Präsident und Vorstandsboss in Personalunion?

Grotesker Machtkampf beim VfB: Hitzlsperger kandidiert als Präsident!

Thomas Hitzlsperger strebt beim VfB Stuttgart das nächste Amt an. Foto: Imago

Während die Mannschaft des VfB Stuttgart nach dem Aufstieg die Bundesliga aufmischt, kracht es hinter den Kulissen weiter. Als Konsequenz kandidiert Vorstandsboss Thomas Hitzlspeger nun auch als Klub-Präsident.

Der Machtkampf beim VfB Stuttgart nimmt immer groteskere Formen an. Nachdem es in den letzten Wochen intern schon zwischen Vorstandschef Thomas Hitzlsperger und Präsident Claus Vogt gekracht hat, wird der Ex-Nationalspieler nach Informationen des SWR und des Kicker nun am 18. März als Gegenkandidat um das Präsidentenamt antreten.

Entsteht ein Interessenkonflikt?

Die anderen zwei Kandidaten: Geschäftsmann Volker Zeh und die Politikerin Friedhild Miller. Inwieweit die Kandidatur des 38-Jährigen Auswirkungen auf sein Amt als Vorstandsvorsitzender hat, ist noch unklar. Da der Präsident laut Satzung auch Aufsichtsratsvorsitzender ist, könnte es bei einer Wahl Hitzlspergeres in beiden Ämtern zu einem Interessenkonflikt kommen. Es bleibt abzuwarten, wie dieser Machtkampf ausgeht.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
30.12.2020