Traumstart zum Auftakt

Last-Minute-Sieg gegen 96: "Lucky Punch erarbeitet"

Der 1.FC Kaiserslautern feierte seinen Sieg gegen Hannover 96 vor einer Traumkulisse. Foto:Getty
Der 1.FC Kaiserslautern feierte seinen Sieg gegen Hannover 96 vor einer Traumkulisse. Foto:Getty

Nach vier Jahren Abstinenz gewann das Team von Dirk Schuster das erste Spiel der neuen Zweitligasaison gegen Hannover 96. 

Nach einem Patzer von Julian Börner erzielte Mike Wunderlich den Führungstreffer für den 1. FC Kaiserslautern in der 11. Spielminute. Havard Nielsen traf in der 80. Spielminute zum Ausgleich für Hannover 96, doch in der Nachspielzeit versetzte Kevin Kraus mit seinem Tor zum 2:1 die über 40.000 Fans auf dem Betzenberg in Glückseligkeit. "Den Lucky Punch haben wir uns erarbeitet", betonte Mike Wunderlich nach der Partie.

Aufstiegstrainer lobt "überragende taktische Leistung"

FCK-Trainer Dirk Schuster räumte auf der Pressekonferenz zwar ein, dass Hannover „durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte“, allerdings war Schuster auch mehr als angetan von der "überragenden taktischen Leistung“ seiner Mannschaft. "Es macht uns glücklich und stolz, dass wir dieses Eröffnungsspiel gewinnen konnten", so Schuster. Sein Team habe durch eine starke kämpferische Einstellung in der Schlussphase das Spiel nochmal gedreht. Mit neun Gelben Karten (6 für den FCK) darf man die Partie durchaus als umkämpft bezeichnen. Hannover-Coach Stefan Leitl zeigte sich dagegen enttäuscht über den Ausgang der Partie: "Insgesamt hätten wir uns deutlich mehr Chancen kreieren können, wenn wir präziser im letzten Drittel gewesen wären. Am Ende bekommen wir ein Tor, das nicht passieren darf. Da müssen wir bis zum Ende durch verteidigen."

Am zweiten Spieltag geht es nun für Lautern nach Kiel, Hannover empfängt St. Pauli und will einen Fehlstart in die Saison verhindern.

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
16.07.2022