Bochum schlägt Bayern 4:2

Losilla: "Bayern hat irgendwie die Lust auf Fußball verloren"

Der VfL Bochum hat 4:2 gegen Bayern gewonnen. Foto: Getty Images.
Der VfL Bochum hat 4:2 gegen Bayern gewonnen. Foto: Getty Images.

Der VfL Bochum hat am Samstag überraschend mit 4:2 gegen den FC Bayern gewonnen. Laut Anthony Losilla fehlte dem Rekordmeister die Lust am Fußball.

Der FC Bayern erlebte gegen den VfL Bochum einen gebrauchten Arbeitstag. Zwar brachte Robert Lewandowski den Rekordmeister in der neunten Minute in Führung, die Gastgeber blieben aber am Drücker und kamen durch Christopher Antwi-Adjei nach gut einer Viertelstunde zum Ausgleich. Zum Schluss der ersten Halbzeit drehte Bochum dann auf: Jürgen Locadia erzielte per Strafstoß das 2:1 (38.), Cristian Gamboa (40.) und Gerrit Holtmann (44.) erhöhten sehenswert auf 4:1. In der zweiten Halbzeit agierten die Münchner Bayern bemüht, ließen ihre Torgefahr aber größtenteils vermissen und kamen nur zum 2:4 durch Lewandowski (75.), der später noch per direktem Freistoß am Aluminium scheiterte (86.).

Losilla: "Bayern war nicht so gefährlich"

VfL-Akteur Anthony Losilla staunte bei Sky über den Auftritt gegen den FCB: "Das war für uns ein geiles Spiel. Wir wussten, dass es gegen Bayern schwierig wird. Wir haben zusammen fantastisch gespielt, alles hat heute geklappt." Schon in der Anfangsphase habe die Mannschaft gemerkt, dass etwas gegen die Münchner drin sein könnte: "Auch wenn Bayern das frühe Tor geschossen hat, haben wir gemerkt, dass wir richtig gut reingekommen sind. Bayern war nicht so gefährlich, wir waren griffig, hatten ein paar gute Situationen. Dann kommen die Tore", sagte Losilla und betonte: "Sie haben irgendwie ihre Lust auf Fußball verloren, wir waren gut im Zweikampf und haben gut umgeschaltet. Das war ein tolles Spiel von uns."

Florian Bajus  
12.02.2022