Trotz Vertragsende '23

Lose BVB-Kontakte: Gladbach will Thuram nicht abgeben

Thuram gilt als Gewinner der Vorbereitung. Foto: Getty Images
Thuram gilt als Gewinner der Vorbereitung. Foto: Getty Images

Marcus Thuram gilt bei Borussia Mönchengladbach als einer der Gewinner der Vorbereitung. Nach der weitgehend enttäuschenden Saison des französischen Nationalspielers scheint der Angreifer unter Daniel Farke wieder zu Höchstleistungen fähig. Ein Verkauf ist deshalb offenbar nicht mehr angedacht, trotz auslaufenden Vertrags.

Wie Sport Bild berichtet, habe Roland Virkus dem Stürmer in einem Gespräch mitgeteilt, dass ein Verkauf für die Fohlen derzeit 'überhaupt nicht angedacht' sei. Der Sportdirektor komme dabei dem Wunsch von Farke nach, der Thuram unbedingt behalten wolle. Dies habe der Chefcoach dem 24-Jährigen auch selbst schon deutlich gemacht. Grundsätzlich gelte der jedoch durchaus als wechselwillig. Unter anderem lockt OGC Nizza mit einem spannenden sportlichen Projekt unter Trainer Lucien Favre und den Millionen des Investors Jim Ratcliffe.

BVB denkt an Haller-Ersatz

Bei Gladbach sei allerdings bisher nichts Konkretes eingegangen, so das Magazin. Dies gelte auch für das kolportierte Interesse seitens Borussia Dortmund. Der BVB habe losen Kontakt zum Management von Thuram aufgenommen, um die Option auszuloten, ihn als kurzfristigen Ersatz für Sebastien Haller zu verpflichten. Um den Spieler vom Niederrhein loszueisen, müsse aber eine Ablöse deutlich oberhalb des Dortmunder Budgets für diese Planstelle fließen, so der Bericht.

Ablöseforderung deutlich über 10 Millionen Euro?

Die Rede ist davon, dass Borussia Mönchengladbach erst bei einem Angebot gesprächsbereit wäre, das deutlich über 10 Millionen Euro liegt. Der Klub nimmt dabei auch das Risiko in Kauf, Thuram ablösefrei zu verlieren. Neben ihm sind noch eine ganze Reihe anderer Profis in die letzten zwölf Vertragsmonate gegangen. "Ob es 2023 ablösefreie Abgänge geben wird, ist nicht unsere alleinige Entscheidung. Aber wir sitzen mit am Steuer, denn wir können darüber entscheiden, ob und zu welchen Bedingungen wir Spieler abgeben wollen", lässt sich Virkus zitieren.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.07.2022