Ex-Coach über 1860-Chaos

Lorant ätzt gegen Mölders: "Dem lauf ich sogar noch davon - aber ich bin über 70"

Sascha Mölders (r.) hat bei 1860 München womöglich keine Zukunft mehr. Foto: Getty Images.
Sascha Mölders (r.) hat bei 1860 München womöglich keine Zukunft mehr. Foto: Getty Images.

Das Kapitel 1860 München ist für Sascha Mölders aller Voraussicht nach beendet. Ex-Trainer Werner Lorant hat kein Verständnis für das Verhalten des Stürmers, sieht die Schuld aber auch bei den Vereinsverantwortlichen.

Das Chaos bei 1860 München hält weiter an. Ursprünglich sollte Sascha Mölders für zwei Spiele nicht berücksichtigt werden, um an seiner Fitness zu arbeiten - der 36-jährige Stürmer dachte allerdings, er wäre dauerhaft suspendiert worden. Sportchef Günther Gorenzel bemüht sich um eine einvernehmliche Lösung, im Raum steht eine Trennung und möglicherweise sogar ein Wechsel zu Türkgücü München. 

Lorant: "Ich hätte Mölders den Kopf gewaschen"

Ex-Löwen-Coach Werner Lorant (1992-2001) sieht die Schuld für den Konflikt nicht nur bei Mölders, sondern auch bei Trainer Michael Köllner: "Wenn Mölders nicht mehr laufen will, dann schick ich ihn an die Isar und da läuft er solange, bis er kotzt. Ich hätte Mölders den Kopf gewaschen. Es gibt ein altes Sprichwort: So, wie du trainierst - so spielst du auch. Das Problem mit Mölders ist für mich hausgemacht", sagte der 73-Jährige im Interview mit dem Portal Dieblaue24. Doch auch das Verhalten des Stürmers kann Lorant nicht nachvollziehen: "Natürlich hat ein Profi auch eine Eigenverantwortung zu tragen. Glauben Sie, dass ich jemals einen Spieler eingesetzt hätte, der mit einer Wampe ankommt und das auch noch mit Merchandising-Produkten feiert?"

"Hat Mölders jemals Bundesliga gespielt?"

Mölders, betonte Lorant, "hätte zu meiner Zeit nur die Bälle schleppen dürfen. Wir hatten in unserer zweiten Mannschaft bessere Spieler", sagte der langjährige Trainer und betonte: "Dem Mölders lauf sogar ich noch davon - aber ich bin etwas über 70. Deswegen sage ich ganz klar: Nicht nur Mölders hat versagt, sondern auch die sportliche Leitung." Lorant ging sogar noch weiter: "Es reicht nicht, mit den Armen zu fuchteln und wie ein Tanzbär aufzutreten. Mölders hat sich als Extrawurst gefühlt - ich frage mich: Warum? Hat Mölders überhaupt jemals Bundesliga gespielt?" Deutlicher hätte die Kritik kaum ausfallen können.

Florian Bajus  
11.12.2021