Nach einem Jahr Pause

Löw plant Trainer-Comeback: "Es gibt einige Anfragen"

Joachim Löw will wieder als Trainer arbeiten. Foto: Getty Images.
Joachim Löw will wieder als Trainer arbeiten. Foto: Getty Images.

Joachim Löw will auf die Trainerbank zurückkehren. Der ehemalige Coach der deutschen Nationalmannschaft plant ein Comeback auf Vereinsebene.

Von 2006 bis 2021 trainierte Joachim Löw die deutsche Nationalmannschaft, das Highlight war der WM-Triumph 2014 in Brasilien. In Zukunft will der 62-Jährige seine Trainerkarriere fortsetzen, dann allerdings im Klubfußball. "Es gibt einige Anfragen, das eine oder andere Angebot, mit dem ich mich jetzt beschäftige in den nächsten Wochen. Der Wille ist da. Ich würde schon gerne wieder einen Klub trainieren, das würde mir Spaß machen", sagte Löw am Rande des DFB-Pokalfinals zwischen dem SC Freiburg und RB Leipzig bei Sky.

"Wenn man mal Trainer von Deutschland war..."

In der Vergangenheit trainierte Löw unter anderem den VfB Stuttgart (1996-1998), Fenerbahce (1998-1999), den Karlsruher SC (1999-2000) und Austria Wien (2003-2004), ehe er 2004 als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann zum DFB wechselte und den früheren Bundestrainer nach der Heim-WM 2006 beerbte. "Wenn man mal Trainer von Deutschland war, ist es natürlich schwierig, irgendwo als Nationaltrainer etwas Anderes, auch Adäquates zu finden", begründete Löw seine Entscheidung für einen Trainerposten auf Vereinsebene. Noch gebe es aber "nichts Konkretes, eine Entscheidung ist noch keine getroffen".

Florian Bajus  
22.05.2022