Weltmeister

Löw? Mourinho? Schürrle: "Der beste Trainer für mich war Tuchel!"

Andre Schürrle (l.) gemeinsam mit seinem ehemaligen Coach Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund. Foto: Imago

Mit gerade einmal 29 Jahren hat Weltmeister Andre Schürrle seine Karriere beendet. Der ehemalige Offensivspieler hat in seiner Karriere einige Trainer erlebt, doch den besten von allen gleich mehrmals.

Andre Schürrle spielte bereits in der U19 des FSV Mainz 05 unter Trainer Thomas Tuchel. Der heutige Coach von Paris Saint-Germain machte den 29-Jährigen auch später zum Profi bei den Rheinhessen und coachte ihn Jahre später auch bei Borussia Dortmund. "Ich hatte das Glück, dass ich ziemlich viele gute Trainer hatte. Aber der beste für mich war Thomas Tuchel", sagte Schürrle im Interview mit der Bild am Sonntag. Insgesamt vier Jahre arbeiteten die beiden beim FSV Mainz 05 (2008 bis 2011) und bei Borussia Dortmund (2016/17) zusammen, wo sie 2017 auch gemeinsam DFB-Pokalsieger wurden.

"Tuchel hat mich am meisten geprägt"

Unter Bundestrainer Joachim Löw wurde Schürrle 2014 Weltmeister, unter Jose Mourinho kickte er beim FC Chelsea in der Premier League. Zwei der wohl größten Trainer überhaupt. Warum fiel also die Wahl auf Tuchel, der seit 2018 Paris Saint-Germain trainiert? "Weil er mir für die Karriere am meisten mitgegeben hat", lautete die Antwort des ehemaligen Bundesligaprofis, auch wenn es zwischen den beiden nicht immer einfach war: "Unser Verhältnis war nicht immer einfach, wir sind auch mal aneinandergeraten. Aber er war einfach der Trainer, der mich am meisten geprägt hat."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
01.11.2020