Dardai hat aber auch Chancen auf Verbleib

Lockt Bobic Roger Schmidt zur Hertha?

Schmidt gastierte als Leverkusen-Coach bei Hertha. Foto: Imago
Schmidt gastierte als Leverkusen-Coach bei Hertha. Foto: Imago

Hertha BSC muss dieser Tage tatenlos zusehen, was die Konkurrenz im Abstiegskampf anstellt. Die Siege des 1.FC Köln und von Arminia Bielefeld schmeckten am Dienstagabend sicherlich nicht. Pal Dardai ist auf heikler Rettungsmission und muss womöglich selbst bei Gelingen seinen Platz räumen.

Aus Medienberichten ist bekannt, dass der Vertrag des Ungarn eine Punkte-Klausel beinhaltet. Demnach müsste er in den 16 Bundesliga-Spielen infolge seines Amtsantritts 24 Punkte holen, um bis 2022 unter Kontrakt zu stehen. Um diese Marke zu knacken, müsste Hertha in den sechs Endspurt-Spielen fünf Siege einfahren. Laut eines Berichts von Sport Bild ist aber auch denkbar, dass Dardai ohne diese Klausel bleiben darf. Mit seiner emotionalen Art hat der Trainer-Rückkehrer dem Magazin zufolge etwa im Präsidium viele Fürsprecher. Allerdings verfolgt Fredi Bobic wohl eher andere Pläne.

Pikant: Schmidt auch bei Eintracht gehandelt

Der neue Sportchef soll in den Gesprächen über seine Anstellung in Berlin für einen umfassenden Neubeginn geworben haben. Dazu gehört wohl auch die Besetzung des Trainerpostens, bei der Roger Schmidt ein Favorit des noch bei Eintracht Frankfurt beschäftigten Sportvorstands sein soll. Pikant: Auch in der Main-Metropole steht der frühere Chefcoach von Bayer Leverkusen wohl auf der Liste. Eine brisante Situation für Bobic, dessen Abschied von der Eintracht bereits geräuschvoll über die Bühne ging.

Wechsel auch ohne Klausel vorstellbar

Schmidt ist derweil noch bei der PSV Eindhoven engagiert, hat dort wohl keine Ausstiegsklausel. Dennoch gilt ein Wechsel im Sommer als vorstellbar. Hertha wolle alsbald Gespräche mit dem Ex-Profi aufnehmen, der aktuell unter anderem Mario Götze und Philipp Max trainiert. Eine endgültige Entscheidung ist aber, durchaus logisch, erst nach Saisonende zu erwarten. Schließlich ist nicht auszuschließen, dass Hertha sich erst über die Relegation rettet. Ob Schmidt so lange warten will, steht auf einem anderen Blatt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
21.04.2021