Chaos vor CL-Finale

Lineker kritisiert UEFA: "Absolut chaotisch und gefährlich"

Zahlreiche Fans des FC Liverpool mussten lange auf den Einlass fürs CL-Finale warten. Foto: Getty Images.
Zahlreiche Fans des FC Liverpool mussten lange auf den Einlass fürs CL-Finale warten. Foto: Getty Images.

Der Anstoß des Champions-League-Finals zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid musste aufgrund von Komplikationen beim Einlass mehrfach verschoben werden. Der englische TV-Experte Gary Lineker übte im Zuge dessen scharfe Kritik an der UEFA.

Das Finale der Champions League wurde am Samstagabend zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit angepfiffen. Statt um 21 Uhr begann die Partie zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid erst um 21.36 Uhr. Die UEFA verschob die Anstoßzeit gleich zweimal nach hinten, weil zahlreiche Liverpooler Fans mit großer Verspätung ins Stade de France gelassen wurden.  

Lineker: "Ein absolutes Gemetzel"

 

 

Der ehemalige englische Nationalstürmer Gary Lineker konnte sich in seiner Rolle als TV-Experte vor Ort ein Bild von den chaotischen Szenen am Einlass machen. Daraufhin übte der 61-Jährige via Twitter scharfe Kritik an der UEFA. Es sei "unmöglich, ins Stadion zu gelangen", schrieb Lineker und ergänzte: "Es scheint sehr gefährlich zu sein. Ein absolutes Gemetzel."

"Nicht sicher, ob man eine noch schlechter organisierte Veranstaltung haben kann"

 

 

Nachdem der europäische Verband die Anstoßzeit zunächst von 21 Uhr auf 21.15 Uhr verschoben hatte, legte Lineker nach: "Ich bin mir nicht sicher, ob man eine noch schlechter organisierte Veranstaltung haben kann, selbst wenn man es versucht. Absolut chaotisch und gefährlich." Wenige Minuten später wurde der Anstoß auf 21.30 Uhr verschoben, ehe 21.36 Uhr als Startschuss für das Endspiel um den Henkelpott festgelegt wurde. Nach dem Getränkemangel während des Europa-League-Finals zwischen den Glasgow Rangers und Eintracht Frankfurt hinterließ die UEFA auch im Endspiel des bedeutsamsten europäischen Vereinswettbewerbs keine gute Figur.

Florian Bajus  
29.05.2022