Eintracht Frankfurt

Lindström zum Rookie of the Season der Bundesliga gewählt

Lindström hat das Voting zum Rookie Award für sich entschieden. Foto: Getty Images
Lindström hat das Voting zum Rookie Award für sich entschieden. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt ordnet dem Traum vom Triumph in der Europa League schon etwas länger den Bundesliga-Alltag unter. Dass die Hessen eine im nationalen Wettbewerb eher enttäuschende Saison spielen, dürfte den meisten Fans völlig egal sein. Dennoch gibt es nun eine Auszeichnung für die SGE: Jesper Lindström wurde zum Rookie of the Season gewählt.

Der Däne hatte die monatliche Auszeichnung im Dezember erhalten und qualifizierte sich damit automatisch für die Verleihung des Awards, der sich auf die gesamte Saison bis einschließlich des 32. Spieltags bezieht. Bei der endgültigen Wahl konnten die Fans neben Lindström auch für die anderen monatlichen Gewinner abstimmen. Somit setzte sich der 22-Jährige gegen Hiroki Ito (VfB Stuttgart), Omar Marmoush (VfB Stuttgart), Dominik Szoboszlai (RB Leipzig), Patrick Wimmer (Arminia Bielefeld) und Jonas Wind (VfL Wolfsburg) durch.

 

Nachfolger unter anderem von Dembele und Davies

Mit zehn Torbeteiligungen in der Bundesliga hat Lindström sein riesiges Potenzial in seiner ersten Saison bei Eintracht Frankfurt oft andeuten können. Es liegt freilich die Vermutung nahe, dass die europäischen Abenteuer der Hessen, die ganz Fußball-Deutschland mitgerissen haben, bei dem Voting auch eine Rolle gespielt haben. Im Finale gegen die Rangers aus Glasgow kommende Woche soll Lindström nach einer Muskelverletzung wieder zur Verfügung stehen. Mit dem Gewinn des Rookie Awards tritt er in die Fußstapfen von Ousmane Dembele (Borussia Dortmund, 2017), Amine Harit (FC Schalke 04, 2018), Ozan Kabak (VfB Stuttgart, 2019), Alphonso Davies (FC Bayern, 2020) und Silas Katompa Mvumpa (VfB Stuttgart, 2021).

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.05.2022