Andre Silva hat die bessere Quote

Lewy (natürlich) vorne: Das Großchancen-Ranking der Bundesliga

Lewandowski führt das Ranking an. Foto: Imago
Lewandowski führt das Ranking an. Foto: Imago

Robert Lewandowski droht der Ausfall für das Bundesliga-Spitzenspiel des FC Bayern gegen RB Leipzig. Neben den möglichen Auswirkungen auf das Titelrennen fiele damit auch eine Chance zur Rekordjagd weg. Bekanntlich ist der Weltfußballer Gerd Müller dicht auf den Fersen.

Fünf Tore braucht der Pole, um die Bestmarke von 40 Toren in einer Spielzeit zu egalisieren, sechs, um einen neuen Rekord aufzustellen. Sollte er gegen Leipzig fehlen, bleiben Lewandowski immer noch sieben Spiele. Rein rechnerisch hat er weiterhin hervorragende Chancen, eine dann womöglich wirklich für die Ewigkeit gültige Marke zu erreichen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass kein Stürmer in der Bundesliga zu so guten Chancen kommt wie Lewandowski.

Silva mit etwas besserer Quote

26 Großchancen hat das Statistik-Portal Deltatre für den Superstar des FC Bayern bisher verzeichnet, wie die Bild-Zeitung berichtet. Bei 25 Einsätzen in der Bundesliga macht es für Lewandowski einen Schnitt von mehr als einer Großchance pro Partie. 19 davon hat er versenkt, die Quote liegt folglich bei 73 Prozent. Da muss er sich ausnahmsweise geschlagen geben: Andre Silva von Eintracht Frankfurt verwertet bislang sogar 75 Prozent seiner Großchancen, hatte dafür aber auch schon zehn weniger als Lewandowski.

Embolo betreibt Wucher

Am dichtesten auf den Fersen sind ihm hingegen Erling Haaland von Borussia Dortmund und Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. Der Norweger in Diensten des BVB kommt wie Lewandowski auf mehr als eine Großchance pro Bundesliga-Spiel, seine Quote liegt aber bei 'nur' 64 Prozent. Der Niederländer kommt bei den Wölfen sogar auf lediglich 57 Prozent. Von dieser Chancenverwertung kann Breel Embolo dem Boulevardblatt zufolge aber nur träumen. Der Schweizer von Borussia Mönchengladbach brachte bei zehn Großchancen im bisherigen Saisonverlauf nur eine im Tor unter.

Diese Spieler hatten bisher die meisten Großchancen

1. Robert Lewandowski, FC Bayern, 26 Großchancen in 25 Spielen, 19 Tore, Quote 73 Prozent

2. Erling Haaland, Borussia Dortmund, 22 in 21 Spielen, 14 Tore, 64 Prozent

3. Wout Weghorst, VfL Wolfsburg, 21 in 26 Spielen, 12 Tore, 57 Prozent

4. Andre Silva, Eintracht Frankfurt, 16 in 24 Spielen, 12 Tore, 75 Prozent

5. Andrej Kramaric, TSG Hoffenheim, 15 in 21 Spielen, 9 Tore, 60 Prozent

6. Jean-Philippe Mateta, FSV Mainz 05, 13 in 15 Spielen, 6 Tore, 46 Prozent

7. Lars Stindl, Borussia Mönchengladbach, 11 in 25 Spielen, 8 Tore, 73 Prozent

8. Silas Wamangituka, VfB Stuttgart, 10 in 25 Spielen, 7 Tore, 70 Prozent

= 8. Taiwo Awoniyi, Union Berlin, 10 in 19 Spielen, 2 Tore, 20 Prozent

= 8. Ihlas Bebou, TSG Hoffenheim 10 in 24 Spielen, 3 Tore, 30 Prozent

= 8. Breel Embolo, Borussia Mönchengladbach, 10 in 23, 1 Tor, 10 Prozent

(Angaben via Bild-Zeitung)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.03.2021

Feed