Stürmer will wechseln

Lewandowski spricht in Bayern-Kabine vom FC Barcelona

Lewandowski stieß 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund zum FC Bayern. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Lewandowski stieß 2014 ablösefrei von Borussia Dortmund zum FC Bayern. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Robert Lewandowski will den FC Bayern trotz Vertrag bis 2023 bereits in diesem Sommer verlassen. Das Wunschziel des Polen soll der FC Barcelona sein, von dem er wohl bereits ganz offen in der Bayern-Kabine spricht.

In der Causa Robert Lewandowski kommen nun weitere interessante Details ans Licht. Der 33 Jahre alte Stürmer soll in der Woche vor dem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg ein auffälliges Telefonat in der Umkleidekabine des FC Bayern geführt haben. "Zwar sprach der Stürmer auf Polnisch, aber ein Begriff, den Lewandowski immer wieder fallen ließ, verstand jeder Profi auch ohne Fremdsprachen-Kenntnisse: 'FC Barcelona, FC Barcelona...'", schreibt die Sport Bild.

Lewandowski will mit dem FC Bayern "die beste Lösung für beide Seiten finden"

Der amtierende FIFA-Weltfußballer drängt wohl auf einen Wechsel zu den Katalanen. Seinen 2023 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern will er deshalb nicht verlängern, dies ist seit vergangenem Wochenende bekannt. "Klar, ich habe noch ein Jahr Vertrag. Ich habe aber gesagt, dass wir die beste Lösung für beide Seiten finden müssen. Wir müssen abwarten, was passiert", sagte Lewandowski gegenüber Sky. Sollte der FC Bayern einen geeigneten Nachfolger finden, die Ablöse für Lewandowski stimmen, dürfte Letzterer die Wechselfreigabe zum FC Barcelona erhalten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.05.2022