Ex-Münchner

Lewandowski lässt mit Aussage zu Nagelsmann aufhorchen

Lewandowski und Nagelsmann arbeiteten nur eine Saison zusammen. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Lewandowski und Nagelsmann arbeiteten nur eine Saison zusammen. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Robert Lewandowski hat einmal mehr gegen den FC Bayern nachgetreten. Mit einer Aussage überraschte der Pole jedoch - und zwar der bezüglich seines Verhältnisses zu Julian Nagelsmann.

Es sei im Zuge seines Wechsel zum FC Barcelona "viel Bullshit" über ihn beim FC Bayern erzählt worden, prangerte Robert Lewandowski im Gespräch mit ESPN FC an (fussball.news berichtete). Der 33-Jährige hatte allerdings auch positive Worte für seine Zeit in München über. "Ich hatte ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Mannschaftskameraden, zum Betreuerstab, zum Trainer, und das sind alles Dinge, die ich vermissen werde, weil ich dort eine schöne Zeit verbracht habe. Und wir waren nicht nur Freunde auf dem Spielfeld, sondern auch etwas mehr", so der Ex-Bayern-Torjäger.

Gerüchte über angespanntes Verhältnis zwischen Lewandowski und Nagelsmann

Eine Aussage, die durchaus überraschend daherkommt. Wie der Sender Sport1 im Mai berichtet hatte, galt Lewandowskis "Verhältnis zu Julian Nagelsmann als angespannt". Zudem äußerte sich der Cheftrainer des FC Bayern kürzlich erst kritisch zum FC Barcelona. "Es ist nicht nur Lewy, sie kaufen viele Spieler – ich weiß nicht, wie. Es ist der einzige Klub auf der Welt, der kein Geld hat, aber jeden Spieler kauft, den er will. Es ist irgendwie komisch, irgendwie verrückt", so der 35-Jährige, der jedoch kurz darauf einen Konter von Barca-Präsident Joan Laporta verpasst bekam (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.07.2022