Verletzter Weltfußballer

Lewandowski-Comeback in Paris? Flick dämpft Hoffnungen

Comeback in Paris? Robert Lewandowski hofft, Flick allerdings bremst. Foto: Imago

Der FC Bayern München feierte auch ohne 35-Tore-Stürmer Robert Lewandowski in der Bundesliga einen 1:0-Sieg bei RB Leipzig. Die Sehnsucht nach seiner Rückkehr ist vor den Champions League-Duellen mit Paris Saint-Germain dennoch groß. Trainer Hansi Flick äußerte sich nun.

Der Kicker berichtete zuletzt, dass sich Robert Lewandowski vom FC Bayern München nach seiner Bänderdehnung im Knie bereits früher zurückkehren könnte und will. Im Hinspiel des Champions League-Viertelfinals gegen Paris Saint-Germain wird der Pole in jedem Fall fehlen, doch packt er ein Comeback im Rückspiel am 13. April? Bayern-Coach Hansi Flick will nichts überstürzen. "Bei so einem Spieler ist es wichtig, nichts zu früh zu machen", sagte er nach dem 1:0-Sieg bei RB Leipzig auf Sky.

"Risiko einfach zu groß"

Dabei baut der 56-Jährige auf die medizinische Abteilung des FC Bayern: "Wir haben absolute Experten, die da am Werk sind. Wenn er fit ist, sich gut fühlt, alle das grüne Licht geben, weden wir ihn einsetzen, vorher nicht. Weil das Risiko einfach zu groß ist." Der Nationalstürmer werde nun erstmal eine Woche gar nichts machen, "danach hoffentlich wieder in der Reha anfangen zu trainieren. Da müssen wir warten, von Tag zu Tag schauen und hoffen, dass er so schnell wie möglich zurück ist." Eine Rückkehr in Paris ist zwar nicht ausgeschlossen, zu erwarten ist sie freilich aber nicht. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
04.04.2021

Feed