Rückkehr mit Wolfsburg

Letztes Spiel in Frankfurt? Kovac: "Habe ich ausgelöscht"

Kovac musste nach einem 1:5 in Frankfurt bei Bayern den Hut nehmen. Foto: Getty Images
Kovac musste nach einem 1:5 in Frankfurt bei Bayern den Hut nehmen. Foto: Getty Images

Der VfL Wolfsburg gastiert am Samstag in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt. Mit Oliver Glasner und Niko Kovac treffen beide Trainer dabei auf ehemalige Arbeitgeber. Der Coach der Wölfe hat mit der Eintracht wohl seine bisher schönste Zeit als Coach in der Bundesliga erlebt und freut sich so auf das Wiedersehen.

"Es ist immer wieder eine schöne Reise, ich bin immer gerne in Frankfurt. Ich habe dort zweieinviertel tolle Jahre erlebt, mit großen Momenten, aber ich habe auch tolle Menschen kennengelernt", so Kovac vor der Partie am Main. 2018 hatte sich der Kroate als DFB-Pokalsieger zum FC Bayern verabschiedet. Mit den Münchnern gewann der heute 50-Jährige in der ersten Saison das Double, in Jahr zwei erlitt er aber früh Schiffbruch. Das letzte Spiel auf der Bank erlebte er ausgerechnet in Frankfurt.

"Es sind die besten Fans"

Nach einem 1:5 bei der alten Liebe musste Kovac seinen Hut nehmen. Die Wiedersehensfreude trübt das aber nicht. "Das habe ich schon vergessen, ausgelöscht habe ich das", scherzt der Ex-Profi. Für ihn steht im Fokus, dass er alte Freunde treffen wird und ein Bundesliga-Spiel in traumhafter Atmosphäre erleben kann. "Ich habe es schon gesagt, als ich noch in München war: Es sind die besten Fans. Das hat man auch gesehen, was sie gegen Sporting über 90 Minuten abgezogen haben. Jeder einzelne, egal ob er Frankfurt-Fan ist oder nicht, schaut gerne solche Spiele", sagt Kovac. Dennoch wolle er mit Wolfsburg Punkte mitnehmen. Nach fünf Spieltagen hat der VfL nur deren zwei auf dem Konto.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.09.2022