Deutliches Votum

Als letzter Bundesligist: Auch Hertha will Frauenteam gründen

Hertha will demnächst eine Frauenabteilung gründen. Foto: Getty Images
Hertha will demnächst eine Frauenabteilung gründen. Foto: Getty Images

Hertha BSC steht momentan alleine da. Als einziger der 18 Bundesliga-Klubs im Männer-Bereich bietet die Alte Dame keinen Frauenfußball an. Dieses bisherige Versäumnis will der Klub nun beseitigen. Dabei könnte es recht schnell gehen.

Sollte es den letzten Anschub dafür gebraucht haben, lieferte ihn die Mitgliederversammlung am Sonntag. Der Fanklub 'Axel Kruse Jugend' hatte einen Antrag auf Gründung einer Frauenfußball-Abteilung eingereicht, der ohne Gegenstimme angenommen wurde. Dieses starke Zeichen der Mitgliedschaft nach außen haben sie bei Hertha vernommen. Entsprechende Pläne hat der Klub aber auch schon vorher geschmiedet. "Da sind wir jetzt in den letzten Zügen", zitiert die Berliner Zeitung Hertha-Präsident Kay Bernstein .

"Möglicherweise schon im Sommer"

"Wir haben von der Mitgliederversammlung das Votum bekommen, dass sie das auch wollen. Somit gehen wir Hand in Hand mit der Geschäftsstelle und den Mitgliedern daran, das umzusetzen und möglicherweise schon im Sommer mit einer Frauenmannschaft zu starten", führt Bernstein weiter aus. Aktuell engagiert sich der Klub lediglich im Rahmen einer Kooperation mit Turbine Potsdam im Frauenfußball, die nun nach Saisonende nicht verlängert werden wird. Eine Übernahme des Traditionsklubs gilt als ausgeschlossen, stattdessen dürfte Hertha BSC eine Kooperation mit einem niedrigklassigen Klubs aus Berlin selbst bevorzugen.

Wo spielen die Frauen-Teams der Männer-Bundesligisten?

VfL Wolfsburg, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

Eintracht Frankfurt, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

FC Bayern, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

TSG Hoffenheim, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

SC Freiburg, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

Bayer Leverkusen, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

1.FC Köln, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

Werder Bremen, FLYERALARM Frauen-Bundesliga

RB Leipzig, 2. Frauen-Bundesliga

Union Berlin, Regionalliga Nordost

VfL Bochum, Regionalliga West

Borussia Mönchengladbach, Regionalliga West

VfB Stuttgart, Oberliga Baden-Württemberg

FC Augsburg, Bezirksliga 

Borussia Dortmund, Bezirksliga

FC Schalke 04, Bezirksliga

FSV Mainz 05, ab 2023/24, zuvor in Kooperation mit TSV SCHOTT Mainz (derzeit Regionalliga Südwest)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.11.2022