Nach CL-Erfolg mit Chelsea

PSG-Sportdirektor Leonardo: Tuchel-Entlassung "gute Entscheidung"

In Paris soll es immer wieder Spannungen zwischen Tuchel und Leonardo gegeben haben.
In Paris soll es immer wieder Spannungen zwischen Tuchel und Leonardo gegeben haben. Foto: Imago

Mit Paris Saint-Germain ist Thomas Tuchel in knapp zweieinhalb Jahren Amtszeit am Gewinn der Champions League gescheitert, mit dem FC Chelsea gewann er den Henkelpott nach nur vier Monaten. Ob PSG die Entscheidung der Entlassung im Dezember 2020 bereut? Nein, betont Sportdirektor Leonardo.

Sportlich hatte Thomas Tuchel bereits bei Paris Saint-Germain Erfolg, führte er die Franzosen 2020 erstmals ins Champions-League-Finale, wo man dem FC Bayern unterlag. Außerdem holte der Schwabe mit PSG zwei Meistertitel und einen Pokalsieg. Das Aus in Paris kam für den 47-Jährigen daher "sehr überraschend", war aber mit dem angespannten Verhältnis zu Sportdirektor Leonardo zu begründen. Letzterer äußerte sich angesichts des Champions-League-Triumphs Tuchels mit dem FC Chelsea nun bei Canal+ zum Entschluss, die Zusammenarbeit, mit dem deutschen Erfolgstrainer beendet zu haben.

Reue nach Tuchels CL-Erfolg? "Das sind Dinge, die passieren"

"Wie habe ich den Sieg von Tuchel erlebt? (lacht) Das ist Fußball, das sind Dinge, die passieren. Ich bin glücklich", teilte Leonardo mit, um in Bezug auf die Entlassung zu sagen. "PSG hat eine gute Entscheidung getroffen. Das sind Zyklen, die in einem Verein passieren." Auf Tuchel folgte in Paris Mauricio Pochettino, um den es aber ebenfalls Gerüchte gibt, Leonardos und seine Ansichten weisen Differenzen auf.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
02.06.2021