Hannover 96

Leitl: "Wir sind aktuell als Team gut drauf"

Leitl lobt auch seine Einwechseloptionen. Foto: Getty Images
Leitl lobt auch seine Einwechseloptionen. Foto: Getty Images

Hannover 96 hat nach verhaltenem Saisonstart zuletzt eine starke Serie gestartet. Das 1:1 im Derby gegen Eintracht Braunschweig mag die Roten nicht vollends glücklich gemacht haben, es war dennoch schon das fünfte Spiel ohne Niederlage in Folge. Die vier zuvor hat die Elf von Stefan Leitl sogar gewonnen.

Wobei der Begriff 'Elf' in dem Fall zwingend im bildlichen Sinn gemeint ist, denn der Chefcoach macht deutlich, dass es mehr als elf Spieler sind, die für den Erfolg verantwortlich zeichnen. "Bei den letzten Spielen haben uns die Einwechslungen immer gutgetan und einen zusätzlichen Push gegeben. Wir sind aktuell als Team gut drauf. Jeder hat seinen Anteil am Erfolg, auch die Spieler, die nicht starten", zitieren Vereinsmedien Leitl. 

Schon drei Jokertore

Cedric Teuchert (ein Tor, zwei Vorlagen), Antonio Foti (je ein Tor und Vorlage) sowie Havard Nielsen (ein Tor) haben sich von der Bank in der noch jungen Saison bereits mit Scorerpunkten verdient gemacht, der Einfluss von Einwechselspielern lässt sich aber nicht alleine daran ablesen. Hannover hat zum Beispiel nach dem SC Paderborn und FC St. Pauli die meisten Tore in der Schlussviertelstunde und Nachspielzeit erzielt (fünf an der Zahl), was dafür spricht, dass die Mannschaft von der Bank zulegen kann.

"Sandhausen wird ein richtig schweres Spiel"

Das könnte auch am Freitag beim SV Sandhausen nötig sein, vor dem Leitl durchaus großen Respekt hat. "Die Sandhäuser spielen seit elf Jahren in der 2. Bundesliga, es wird ein richtig schweres Spiel für uns, ähnlich wie in Rostock", sagt der Trainer. Bei Hansa hatte 96 dank eines Elfmetertors von Maximilian Beier knapp gewonnen. Sandhausen werfe vor allem viel körperliche Wucht in die Waagschale, so Leitl. "Wenn wir aber unser Spiel machen, dann bin ich überzeugt, dass wir gewinnen können."

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.09.2022