Auf Kurs

Leitl will im Flow bleiben: "Müssen an die Grenzen gehen"

Leitl ist vor dem letzten Spiel vor der WM optimistisch. Foto: Thomas F. Starke/Getty Images
Leitl ist vor dem letzten Spiel vor der WM optimistisch. Foto: Thomas F. Starke/Getty Images

Hannover 96 befindet sich nach dem 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf auf Kurs Richtung Aufstiegsplätze. Cheftrainer Stefan Leitl will den Schwung gegen Holstein Kiel (Freitag, 18.30 Uhr) mitnehmen.

In der Tabelle der 2. Bundesliga grüßt Hannover 96 vor dem 17. Spieltag vom vierten Rang. Die Roten haben auf den Relegationsplatz, den aktuell der 1. FC Heidenheim belegt, nur drei Punkte Abstand. Auf den Tabellenzweiten HSV sind es vier. Mit einem Sieg gegen Holstein Kiel wollen die Hannoveraner weiter nach oben rücken - sofern die Konkurrenz Punkte liegen lässt.

Gegen Kiel "noch mal einen raushauen!"

"Ein bisschen Demut tut uns gut hier in Hannover", sagt Stefan Leitl laut der Bild-Zeitung zwar, erklärt aber: "Wir haben aktuell 27 Punkte – da muss man weit zurückblättern, wann das das letzte Mal so war." Letztmals sammelte Hannover 96 vor sechs Jahren mindestens so viele Punkte - damals waren es 31. Gegen Kiel soll seine Mannschaft "noch mal einen raushauen!" Seine Forderung: "Wir müssen an die Grenzen gehen."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.11.2022