Eine Woche vor Zweitliga-Start

Leitl mit Vorbereitung zufrieden: "Viele Dinge funktionieren"

Stefan Leitl ist mit der Vorbereitung von Hannover 96 zufrieden. Foto: Getty Images.
Stefan Leitl ist mit der Vorbereitung von Hannover 96 zufrieden. Foto: Getty Images.

Knapp eine Woche vor dem Auftakt in der 2. Bundesliga hat Hannover 96 die Generalprobe gegen den FC Groningen bestanden. Nach dem 3:0-Sieg im Test gegen den niederländischen Erstligisten äußerte Stefan Leitl seine Zufriedenheit über die Entwicklung seiner Mannschaft. 

Von sieben Testspielen hat Hannover 96 keines verloren, neben zwei Unentschieden sicherten sich die Niedersachsen fünf Siege. Zum Abschluss der Vorbereitung trat 96 gegen den FC Groningen an, dank eines Doppelpacks von Max Besuschkow (8., 66.) und des finalen Treffers von Hendrick Weydandt (72.) setzte sich die Mannschaft von Stefan Leitl mit 3:0 durch.

Leitl lobt und mahnt

"Viele Dinge funktionieren. Das hat man gesehen", kommentierte der Cheftrainer gemäß der Neuen Presse die Leistung im finalen Test. "Aber an einigen Dingen müssen wir nach wie vor arbeiten", mahnte Leitl und erläuterte: "Dass wir das Spiel langsamer machen, wenn wir keinen Ballgewinn haben, und dass wir schneller wieder in die Ordnung kommen. Das sind Dinge, an denen wir arbeiten müssen für den eigenen Ballbesitz."

"Insgesamt war es gut"

In der ersten Halbzeit sei seine Mannschaft dominant aufgetreten, "die zweite war so ein Hin und Her bis zum 2:0 für uns. Dann war der Deckel drauf", resümierte Leitl. "Danach hat man gesehen, dass wir die bessere Mannschaft waren. Insgesamt war es gut. Wir haben zu Null gespielt, die Abwehrarbeit hat gestimmt." Diese Eigenschaften gilt es im Zweitliga-Auftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Freitag (20:30 Uhr) beizubehalten, um mit einem guten Gefühl in die neue Saison zu starten.

Florian Bajus  
10.07.2022