Hannover 96

Leitl: "Mannschaft muss nicht 100 % fit sein am 1. Spieltag"

Leitl startet am Freitag auf dem Betzenberg. Foto: Getty Images
Leitl startet am Freitag auf dem Betzenberg. Foto: Getty Images

Hannover 96 eröffnet am Freitagabend die neue Zweitliga-Saison mit einem Auswärtsspiel beim 1.FC Kaiserslautern. Die Partie stellt auch das Debüt von Stefan Leitl auf der Trainerbank der Niedersachsen dar. 96 gilt auch wegen seiner Verpflichtung als potenzieller Mitfavorit auf den Aufstieg. Der Chefcoach betont derweil, dass nicht zwingend ein Raketenstart zu erwarten ist.

"Die Mannschaft muss nicht hundertprozentig fit sein am 1. Spieltag. Das kann sie auch nicht", zitiert der kicker den von der SpVgg Greuther Fürth gekommenen Übungsleiter. Die ersten Wochen unter Leitl sollen unter dem Motto "Neuanfang" stehen, wie er erläutert. "Viele neue Spieler, das Implementieren einer neuen Spielphilosophie": Dass Hannover bei dieser Gemengelage nicht von Saisonbeginn an alle PS auf die Straße bringen dürfte, liegt in der Natur der Sache.

"Wir haben viele gute Momente in unserem Spiel"

Der aktuelle Stand der Mannschaft nach der Vorbereitung stellt Leitl dennoch zufrieden. "Wir haben viele gute Momente in unserem Spiel. Das gilt es, nun einfach in einem Punktspiel zu unterstreichen." Dass es dabei ausgerechnet auf den Betzenberg geht und Tausende FCK-Fans die Rückkehr in die 2. Liga frenetisch bejubeln werden, sorgt gleich mal für eine Atmosphäre, in der sich ein neu zusammengestelltes Team behaupten muss. Grundsätzlich hat für Leitl eher die mittel- und langfristige Entwicklung Bedeutung. "Es geht um Abläufe, es geht um Automatismen, die du eben erst erreichen wirst, wenn du länger zusammen bist."

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.07.2022