Champions League

Rose bittet Real zum Duell: "Wollen Bälle erobern und präsent sein"

Marco Rose will einen energischen Auftritt von RB Leipzig sehen. Foto: Getty Images.
Marco Rose will einen energischen Auftritt von RB Leipzig sehen. Foto: Getty Images.

RB Leipzig trifft am zweiten Spieltag der Champions League auf Real Madrid. Marco Rose hat großen Respekt vor der Aufgabe im Estadio Santiago Bernabeu, verliert aber keinesfalls den Mut.

Der Einstand gegen Borussia Dortmund (3:0) ist geglückt, doch Marco Rose konnte seinen ersten Sieg im ersten Spiel als Cheftrainer von RB Leipzig nicht lange genießen. Die Sachsen bereiten sich längst auf das Champions-League-Duell mit Real Madrid vor, das am Mittwochabend (21 Uhr) ausgetragen wird. 

Rose warnt vor Vinicius: "Überragender Spieler"

Dem amtierenden Turniersieger attestierte Rose auf der Pressekonferenz am Dienstag "einen überragenden Kader", der auch in Abwesenheit von Karim Benzema über große Qualitäten verfüge: "Insbesondere auf die schnellen Flügelstürmer der Madrilenen müssen wir aufpassen. Vinicius Jr. ist ein überragender Spieler, den du niemals über die kompletten 90 Minuten verteidigen kannst. Er hat viele Tiefenläufe und holt sich die Bälle auch gerne an der Mittellinie ab. Ein herausragender Spieler - aber nicht der einzige bei Real."

"Brauchen morgen auch einfach einen guten Tag"

Einfach werde die Herausforderung im Santiago Bernabeu keineswegs, "wir brauchen morgen auch einfach einen guten Tag, so viel ist klar", betonte Rose. Doch mit ähnlichen Tugenden wie gegen Dortmund will der 46-Jährige das Spiel so spannend wie möglich gestalten: "In den Details wird es natürlich ein anderes Spiel als am vergangenen Samstag gegen den BVB. Aber wir wollen mitspielen, Bälle erobern und präsent sein." Ob es dann auch für einen Punktgewinn reichen wird, steht auf einem anderen Blatt.

Florian Bajus  
13.09.2022