Endgültiger Abschied?

Leihrückkehrer Kabak: Auf diese Ablöse soll Schalke hoffen

Eine Rückkehr von Kabak auf den Platz ist bei Schalke nicht angedacht. Foto: Getty Images
Eine Rückkehr von Kabak auf den Platz ist bei Schalke nicht angedacht. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hat in den vergangenen Tagen einige Personalien perfekt machen können. Für ganz große Würfe auf dem Transfermarkt fehlt freilich das Geld. Auch, weil Top-Verdiener wie Ozan Kabak wieder zum Aufgebot des Aufsteigers gehören. Beim Leihrückkehrer von Norwich City hoffen die Verantwortlichen auf einen endgültigen Abschied.

Der türkische Nationalspieler ist immer noch erst 22 Jahre alt und hat nach Aussage von Rouven Schröder trotz einer enttäuschenden Saison beim Premier-League-Absteiger Norwich einen Markt. Immerhin ist es erst anderthalb Jahre her, dass der große FC Liverpool Kabak ausgeliehen hat, als der Innenverteidiger zu den größten Talenten auf seiner Position in ganz Europa zählte. Wie die Ruhr Nachrichten melden, hofft Schalke nun auf einen Erlös von 8 bis 10 Millionen Euro bei einem endgültigen Verkauf von Kabak.

Trabzonspor soll Interesse zeigen

Allerdings sei aktuell unklar, wie robust sich der Markt für den Nationalspieler tatsächlich darstelle. Gerüchteweise sei vom Interesse des türkischen Meisters Trabzonspor zu hören, der aber wohl eher auf eine Leihe abziele. Für Schalke kommt das vermutlich nur im Notfall in Frage, um sich wenigstens erneut das hohe Gehalt von Kabak sparen zu können. Am liebsten aber würde S04 einen Schlussstrich unter die gemeinsame Zeit ziehen. 2019 war der Abwehrmann dem Klub 15 Millionen Euro wert, für Schalke war Kabak insgesamt 42 Mal am Ball. Ein 43. Pflichtspieleinsatz käme sehr überraschend.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.06.2022