Transfer fix

Leihe beendet: Eintracht verkauft Rebic an Milan

Ante Rebic feiert seinen Treffer gegen Juventus Turin im Ligaspiel. Foto: MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images
Ante Rebic feiert seinen Treffer gegen Juventus Turin im Ligaspiel. Foto: MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images

Damit ist der nächste Deal fix: Ante Rebic wird Eintracht Frankfurt dauerhaft in Richtung AC Mailand verlassen. Die Hessen haben den Verkauf nach dem DFB-Pokal-Sieg gegen den TSV 1860 München bestätigt.

Die Leihe von Ante Rebic zum AC Mailand ist beendet, Eintracht Frankfurt verkauft den 26-Jährigen, der bei den Italienern einen Vertrag bis 2025 erhält, endgültig. Für die Hessen absolvierte er von 2016 bis 2019 100 Pflichtspiele, in denen er 25 Treffer und zwölf Vorlagen verzeichnete. Mit Rebic ist der DFB-Pokal-Sieg 2018 und das Erstrunden-Weiterkommen in der vergangenen Saison bei Waldhof Mannheim (Dreierpack beim 5:3) verbunden.

Bei Milan gut performt

Nach Startschwierigkeiten startete der Vizeweltmeister auch in Mailand durch. In 30 Partien gelangen ihm zwölf Treffer und vier Vorlagen. Nach der Coronapause blieb die AC ohne Niederlage, neunmal siegte das Team und zog so in die zweite Qualifikationsrunde der Europa League ein.

Rebic verlässt Eintracht

Über die Modalitäten vereinbarten die beiden Teams Stillschweigen, doch insgesamt soll Milan für Rebic das Doppelte dessen, was die Eintracht für Andre Silva überwies, bezaht haben. Sportvorstand Fredi Bobic erklärte: "Seine Leistungen gerade in diesem Jahr haben gezeigt, dass er bei einem Weltklub Fuß fassen und sein großes Potenzial dort ausschöpfen kann. Wir machen diesen Transfer auch möglich, weil wir ihm keine Steine in den Weg legen möchten."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
12.09.2020