Gegen den Ex-Klub

Lazaro vor Berlin-Rückkehr: "Wir wissen, dass Europa in der Nähe ist"

Valentino Lazaro will mit Gladbach noch nach Europa stürmen.
Valentino Lazaro will mit Gladbach noch nach Europa stürmen. (Foto: imago)

Ob Valentino Lazaro auch in der nächsten Saison das Trikot von Borussia Mönchengladbach tragen wird, ist noch ungewiss. Doch bis dahin möchte der 25-Jährige noch alles für die Fohlen geben und den Weg nach Europa bahnen.

Im August 2017 wechselte Lazaro zum ersten Mal in die Bundesliga, damals hieß der Klub Hertha BSC. "Berlin war mein erster Verein in einer Top-Liga", blickte der offensive Flügelspieler im kicker zurück. Nach Zwischenstationen in England und Italien kickt der Österreicher nun bei Borussia Mönchengladbach. Am Samstag steht das Duell gegen die ehemaligen Kollegen an. "In Berlin habe ich noch sehr viele Bekanntschaften und Freunde, deshalb freue ich mich, dorthin zu fahren und einige bekannte Gesichter wiederzusehen."

"Ich will zeigen, dass ich mich weiterentwickelt habe"

Doch dass es kein reiner Freundschaftsbesuch im Olympiastadion werden wird, ist Lazaro auch klar: "Ich will zeigen, dass ich mich weiterentwickelt habe. Und mit Borussia die Hertha schlagen." Auch wenn es derzeit danach aussieht, dass der ausgeliehene Mittelfeldspieler in der nächsten Saison wieder für Inter Mailand auflaufen wird, möchte Lazaro für Borussia Mönchengladbach den internationalen Wettbewerb noch erreichen: "Wir wissen, dass Europa in der Nähe ist, und genau da wollen wir angreifen. Wenn wir in Berlin nachlegen, haben wir nach unserer Negativserie schon eine kleine positive Serie gestartet. Wir wollen dieses gute Gefühl und den Schwung mitnehmen."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
08.04.2021

Feed