Bleibt die Leihgabe noch ein Jahr?

Lazaro-Berater: "Valentino fühlt sich bei der Borussia sehr wohl"

Valentino Lazaro kehrt Stand jetzt zu Inter Mailand zurück. Foto: Imago.
Valentino Lazaro kehrt Stand jetzt zu Inter Mailand zurück. Foto: Imago.

Die Zukunft von Valentino Lazaro ist unklar. Eine Kaufoption besitzt Borussia Mönchengladbach für die Leihgabe von Inter Mailand nicht, der Außenbahnspieler wird daher zunächst nach Italien zurückkehren. Laut seinem Berater ist alles offen, nichtsdestotrotz fühle sich Lazaro am Niederrhein wohl.

Während Hannes Wolf dank einer entsprechenden Klausel ab dem Sommer endgültig ein Spieler von Borussia Mönchengladbach sein wird, ist unklar, wie es für Valentino Lazaro weitergeht. Der Österreicher, der von Inter Mailand ausgeliehen wurde, erlebt eine Saison mit Höhen und Tiefen, verletzungsbedingt absolvierte er in der Bundesliga erst elf Startelfeinsätze. Den Auftakt der Saison verpasste er wegen eines Muskelbündelrisses, im Januar fiel er derweil wegen einer Verletzung an der Leiste aus. 

Berater: "Es gibt momentan keine Tendenz"

In den vergangenen drei Bundesligaspielen spielte Lazaro zweimal über 90 Minuten durch, beim jüngsten 5:0-Sieg über Arminia Bielefeld am vergangenen Sonntag wurde er nach 75 Minuten ausgewechselt. Zum Ende hin geht es für die Leihgabe von Inter Mailand bergauf. Damit könnte er sich noch gerade rechtzeitig ins Schaufenster spielen - oder für einen Verbleib in Mönchengladbach empfehlen. "Valentino fühlt sich bei der Borussia sehr wohl", sagte Berater Max Hagmayr gegenüber dem kicker. Zugleich schränkte er ein: "Es gibt momentan keine Tendenz in irgendeine Richtung."

Erst Gespräche mit Inter

Zunächst seien Gespräche mit den Verantwortlichen in Mailand geplant, "danach sehen wir weiter", so Hagmayr. Bei den Nerazzurri besitzt Lazaro einen Vertrag bis 2024, wirklich glücklich wurde er in der italienischen Modestadt aber nicht. Nach seiner Ankunft im Sommer 2019 wurde er ein halbes Jahr später an Newcastle United verliehen, daraufhin folgte der Schritt an den Niederrhein. Dem Fachmagazin zufolge könnte er ein weiteres Jahr an die Borussia verliehen werden.

Florian Bajus  
29.04.2021