FC Schalke 04

Latza über Palsson: "Vergleiche ihn gern mit Jermaine Jones"

Palsson schont weder sich noch seine Gegner. Foto: Getty Images
Palsson schont weder sich noch seine Gegner. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hat den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga geschafft. Nach zahlreichen Kaderbewegungen infolge des Abstiegs war das keine Selbstverständlichkeit. Für viele Kicker von S04 wird die kommende Saison die erste im Oberhaus. Zum Beispiel auch für Victor Palsson, der immerhin schon 31 Jahre zählt.

Der Mittelfeldmann hat freilich schon unter anderem in Dänemark, den Niederlanden, den USA, Schottland und Schweden erstklassig gekickt, sodass wohl kaum von einer Überforderung die Rede sein wird. Stattdessen sollte der Isländer auch nach dem Aufstieg als Führungsspieler fungieren, wenngleich er seinen Stammplatz im Laufe der vergangenen Monate eingebüßt hat. Bereits in der abgelaufenen Saison führte Palsson das Team öfter als jeder andere S04-Profi mit der Kapitänsbinde um den Arm aufs Feld. Eigentlich fungierte er da nur als Stellvertreter von Danny Latza. Der gerät gegenüber der WAZ ins Schwärmen, wenn es um den Mittelfeld-Mitstreiter geht.

"Defensivmaschine vor dem Herrn"

"Unsere Defensivmaschine vor dem Herrn. Victor haut sich in jeden Ball rein. Ich vergleiche ihn, was den Spielstil angeht, gern mit Jermaine Jones", so der eigentliche Kapitän von Schalke. Der Vergleich mit Jones liegt nicht komplett fern, denn beide Spieler gelten als Profis, die sich selbst nicht schonen, dem Gegner weh tun und ab und an auch über die Grenze hinaus gehen. Jones sammelte in 184 Spielen für Schalke bemerkenswerte sieben Platzverweise, Palsson musste in der abgelaufenen Saison einmal vorzeitig duschen gehen. "Er ist ein absoluter Kämpfer, der für uns in dieser Saison extrem wichtig war, weil er viele Bälle erobert hat", sagt Latza. In der Bundesliga könnte die Kampfkraft von Palsson noch größere Bedeutung haben. Schließlich wird der FC Schalke 04 öfters als Underdog auftreten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.06.2022