Neuer Eintracht-Stürmer

Lammers: "Freue mich drauf, von Kostic zu profitieren!"

Sam Lammers freut sich auf seinen potentiellen Vorlagengeber bei der Eintracht. Foto: Imago

In der vergangenen Saison erzielte Andre Silva bei Eintracht Frankfurt 28 Tore in der Bundesliga. Einige Assists lieferte Filip Kostic, der vor seiner Rückkehr bei den Hessen steht. Auch Neuzugang Sam Lammers will von dessen Qualitäten profitieren.

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Er war das letzte Puzzleteil, das Eintracht Frankfurt in diesem Sommer für den Kader verpflichtete: Angreifer Sam Lammers, der per Leihe (keine Kaufoption) von Atalanta Bergamo an den Main kam. Der 24-Jährige soll gemeinsam mit Rafael Borre die Lücke schließen, die Andre Silva nach seinem Wechsel zu RB Leipzig hinterlassen hat. "Natürlich habe ich verfolgt, wie Silva letzte Saison 28 Tore geschossen hat. Das ist überragend", sagte der Niederländer bei seiner Vorstellung auf Nachfrage von fussball.news.

"Ein richtig guter Flankengeber"

Der Portugiese war dabei immer wieder auch Nutznießer von Filip Kostics Flanken. Der Wechsel des 28-jährigen Linksaußen, der diesen sogar mit einem Streik forcieren wollte, kam nicht zustande. Nach seiner Zeit bei der serbischen Nationalmannschaft wird Kostic bei der Eintracht zurückerwartet und soll dort rehabilitiert werden. "Ich habe davon gelesen und gehört. Im Klub spürt man davon aber nichts. Ich glaube nicht, dass es ein großes Problem ist", sagte Lammers zu den Unruhen zuletzt. Vielmehr freue er sich nun auf Assists des Flankenkönigs der letzten Jahre: "Ich kenne Filip Kostic, er ist ein herausragender Spieler und ein richtig guter Flankengeber. Als Stürmer musst du von ihm profitieren. Ich freue mich sehr darauf mit ihm zusammenspielen. Wir haben eine Menge gute Spieler, auch in der Offensive, auf die ich mich freue." Ob Kostic schon am Sonntag (15:30 Uhr) für Lammers liefern kann, bleibt abzuwarten. Die Strafe nach seinem Streik ist noch nicht besprochen.

Luft nach oben im Kopfballspiel

Die 28 Silva-Tore werden aber auch dann insgesamt schwer zu wiederholen sein. Vor allem betonte Lammers, dass das Kopfballspiel trotz seiner Größe von rund 1,90 Meter nicht unbedingt zu seinen Stärken gehört: "Da muss ich mich dran arbeiten. Ich kann bei meiner Größe mehr Kopfballtore erzielen. Da muss ich mich verbessern und auch in die Situationen kommen. Dann wäre ich noch kompletter als Stürmer." Und auch Kostic würde sich sicherlich freuen, wenn er nach Silva wieder einen Abnehmer in der Mitte hätte, den er auch mit hohen Flanken füttern kann. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
07.09.2021