Mit FCI gesiegt

Kutschke freut sich nach Sieg gegen Dynamo, "wieder unter den ganzen Ossis zu sein"

Kutschke ist Kapitän beim FC Ingolstadt, spielte einst für Dynamo Dresden.
Kutschke ist Kapitän beim FC Ingolstadt, spielte einst für Dynamo Dresden. Foto: Alexandra Beier/Getty Images

Am Samstag gab es für Dynamo Dresden gegen den FC Ingolstadt eine bittere 0:3-Auswärtsniederlage. Beim Erfolg der Bayern half FCI-Kapitän Stefan Kutschke mit - dem gegen seinen Ex-Klub eine Vorlage gelang.

Während Dynamo Dresden die bittere Heimreise in Sachsens Hauptstadt antreten musste, ist derselbe Weg von Ingolstadt nach Dresden für Stefan Kutschke ein erfreulicher. Der ehemalige Mittelstürmer der Dresdner, der seit 2017 für den FC Ingolstadt spielt, feiert das Weihnachtsfest mit seiner Familie in seiner Geburtsstadt Dresden. "Jeder weiß, wo ich herkomme und da freue ich mich extrem drauf, wieder unter den ganzen Ossis zu sein", wird der 33-Jährige von der Bild zitiert.

"Dynamo kann das eher verkraften als wir"

Der Angreifer, der am vergangenen ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub gewann, nach dem Spiel weiter: "Mein Handy wird voll sein mit irgendwelchen vorwürfigen Nachrichten, das ist klar." Ihm ging es jedoch "um die drei Punkte für den Verein. Dynamo kann das eher verkraften als wir". Da hat er Recht: Die Dresdner rangieren nach dem 18. Spieltag auf Tabellenplatz elf, die Ingolstädter auf dem 18. Tabellenrang.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.12.2021