Nach Wolfsburg-Aus

Kruse über seine Zukunft: "Ich bin immer für Überraschungen gut"

Das Kapitel Kruse und Wolfsburg ist beendet. Foto: Martin Rose/Getty Images
Das Kapitel Kruse und Wolfsburg ist beendet. Foto: Martin Rose/Getty Images

Max Kruse und der VfL Wolfsburg haben sich auf eine Auflösung des ursprünglich noch bis Saisonende gültigen Vertrags geeinigt. Der Stürmer will keineswegs seine Fußballschuhe schon an den Nagel hängen, sondern verfolgt weiterhin ambitionierte Ziele.

Im vergangenen Sommer wurde Max Kruse beim VfL Wolfsburg von Cheftrainer Niko Kovac öffentlich ausgebootet, nun wurde der Liaison zwischen dem Ex-Nationalspieler und den Niedersachsen auch offiziell ein Ende gesetzt. Am Dienstag lud der 34-Jährige auf Instagram ein Video in seiner Story hoch, um seine Fans zu informieren: "Ciao Leute, was geht ab? Ich habe es euch bereits gestern angekündigt, dass ich mich heute nochmal kurz melden werde. Ich glaube, jeder von euch hat es nun mitbekommen. Wir haben uns darauf geeinigt, diesen Vertrag einvernehmlich aufzulösen. Ich glaube, dass ist für alle Seiten das Beste."

Kruse kündigt Abenteuer an

Der Angreifer betonte: "Wir haben jetzt fast Anfang Dezember. Es ist nicht so, dass ich jetzt sechs Monate vereinslos sein werde, sondern in einem Monat geht bereits die Transferperiode wieder los. Das Transferfenster ist geöffnet. Ich bin jetzt gesundgeschrieben. Das war wichtig für mich. Ich bin fit, habe alle Tests bestanden, kann also wieder loslegen, Fußball zu spielen." Er werde sich nun so "richtig fit machen" und kündigte gleichzeitig einen etwaigen Transfer-Coup an: "Ihr kennt mich, Leute. Ich bin immer für Überraschungen gut. Von daher lassen wir uns mal überraschen." Der Routinier erklärte in diesem Zuge: "Ich will noch keine Einblicke geben. Ich lasse mir ein bisschen Zeit bei meiner Entscheidung, welches Abenteuer als nächstes kommt. Aber es wird eins kommen! Das kann ich euch versprechen. Und wie immer: Lasst euch einfach überraschen." Er werde seine Follower zuerst informieren, wenn es Neuigkeiten gibt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.11.2022