Eintracht-Stars im Fokus

Vertragsverlängerungen? Krösche: "Werden keine wilden Sachen machen"

Daichi Kamada überragt aktuell bei Eintracht Frankfurt.
Daichi Kamada überragt aktuell bei Eintracht Frankfurt. Foto: Getty Images

Die Verträge von Daichi Kamada und Evan N'Dicka laufen im kommenden Sommer aus. Sportvorstand Markus Krösche will deshalb aber nicht in Aktionismus verfallen.

Kann Eintracht Frankfurt seine Stars Daichi Kamada und Evan N'Dicka langfristig binden? Markus Krösche sagte im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau: "Wir versuchen bei Kamada eine Lösung hinzubekommen, da sind wir mit den Beratern in guten Gesprächen." Der Sportvorstand stellte allerdings klar: "Wir werden keine wilden Sachen machen und etwa die Gehaltsstruktur sprengen. Wenn wir das einmal machen, kriegen wir das nie wieder eingefangen." Gehen mit Kamada und N'Dicka somit ablösefrei zwei Spieler von Bord, die im Normalfall viel Geld einbringen könnten?

Diesen Spagat muss Eintracht bewältigen

Krösche erklärte den schwierigen Spagat: "Wir müssen abwägen: Es mag ein finanzieller Schaden sein, wenn uns einer im Sommer ablösefrei verlässt, aber der Schaden ist viel, viel größer, wenn du einmal das Gehaltsgefüge sprengst." Der Sieg in der Europa League war daher hilfreich. Die daraus resultierende Teilnahme an der Köigsklasse hilft dem Klub weiter. "Die Champions League hat uns in einem weiteren Punkt in die Karten gespielt: Der Spruch: Entweder verlängern oder verkaufen ist dadurch ein wenig aufgeweicht. Jetzt können wir sagen: Dann läuft der Vertrag halt aus, er spielt weiter und wir haben Qualität im Kader."

Florian Bolker  
06.09.2022