Gladbach-Profi scherzt

Kramer zur WM? "Werde jede Gerüchteküche anheizen"

Christoph Kramer überzeugt bei Borussia Mönchengladbach. Foto: Getty Images.
Christoph Kramer überzeugt bei Borussia Mönchengladbach. Foto: Getty Images.

Die 0:1-Niederlage von Deutschland gegen Ungarn begleitete Christoph Kramer als TV-Experte. Vereinzelt wird der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach mit einem Platz im WM-Kader in Verbindung gebracht. Seine Chancen kann Kramer nicht abschätzen, die Gerüchte wertet er als Anerkennung für seine Leistungen.

Daniel Farke hat bei Borussia Mönchengladbach viele Dinge verändert. Einerseits spielen die Fohlen geduldigen Ballbesitzfußball mit aggressiven Momenten im (Gegen-)Pressing, andererseits befinden sich einige Spieler im Vergleich zur Vorsaison in sehr guter Form. Dazu zählt Christoph Kramer, der sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung und vor einer Woche gegen RB Leipzig sogar als Zehner überzeugen konnte. Einige Stimmen machen sich deshalb im Hinblick auf die Weltmeisterschaft für Kramer stark, der bereits beim Triumph 2014 in Brasilien an Bord war uns insgesamt zwölf Länderspiele für Deutschland absolviert hat.

Kramer: "Hatte vorsichtshalber Fußballschuhe im Kofferraum"

Von ZDF-Moderator Jochen Breyer auf eine potenzielle Nominierung angesprochen, scherzte der 31-Jährige, der bei Länderspielen für den TV-Sender als Experte tätig ist: "Ich hatte heute vorsichtshalber die Fußballschuhe im Kofferraum, ich hätte nur ein Trikot gebraucht." In einem ernsteren Ton erläuterte Kramer, er könne nicht abschätzen, "wie realistisch das ist", doch "es ehrt mich und freut mich, dass mein Name damit in Verbindung gebracht wird. Ich habe sehr viel Spaß aktuell am Fußball und natürlich werde ich jede Gerüchteküche anheizen." Sollte er unter Farke weiter so performen wie bisher, werden die Gerüchte von Natur aus lauter. 

Florian Bajus  
24.09.2022