Gladbach-Profi wird 30

Kramer: "Soll nicht mein letzter Vertrag sein"

Kramer will noch einige Jahre aktiv bleiben. Foto: Lars Baron/Getty Images
Kramer will noch einige Jahre aktiv bleiben. Foto: Lars Baron/Getty Images

Christoph Kramer feiert am Freitag einen runden Geburtstag. Der Mittelfeldmann von Borussia Mönchengladbach wird 30 Jahre alt. Während zuletzt mehrere Weltmeister-Kollegen von 2014 ihre Schuhe an den Nagel gehängt haben, ist beim Solinger noch lange kein Ende in Sicht.

Er denke "absolut nicht" daran, sagt Kramer gegenüber der Bild-Zeitung, seine Laufbahn allzu bald zu beenden. Dem Beispiel von Benedikt Höwedes oder Andre Schürrle wird der Noch-29-Jährige also nicht folgen. Im Gegenteil: "Mein Vertrag läuft noch bis 2023 – und es soll nicht mein letzter sein." Er sei selbst erstaunt, wie viel Spaß ihm der Fußball noch bereite, gibt Kramer freimütig zu. Und sieht sich auch körperlich noch allemal auf ausreichend gutem Niveau.

Nach modernen Maßstäben späte Karriere

In der laufenden Saison ist der zwölffache Nationalspieler unter Marco Rose gesetzt, unlängst absolvierte er sein 200. Bundesliga-Spiel der Karriere. Die begann nach modernen Maßstäben eher spät. "Leverkusens Florian Wirtz etwa spielt schon mit 17 Jahren in der Bundesliga. Da war ich noch in der B-Jugend von Fortuna Düsseldorf, wurde bei weitem nicht so belastet wie die Jungs heute", erklärt Kramer. Entsprechend fühlt er sich in Gladbach noch lange nicht dem Alten Eisen zugehörig.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
18.02.2021