Mittelfeldmann lobt die Entwicklung

Kramer: "Absolute Auszeichnung für uns, niemanden abgeben zu müssen"

Kramer sieht die Entwicklung von Gladbach sehr positiv. Foto: Fabian Bimmer/Pool via Getty Images
Kramer sieht die Entwicklung von Gladbach sehr positiv. Foto: Fabian Bimmer/Pool via Getty Images

Bei Borussia Mönchengladbach haben sie das Erreichen der Champions League mit dem Gewinn eines Titels gleichgesetzt. Gerade in Zeiten der Coronakrise sind es nicht zuletzt die großen Fleischtöpfe der UEFA, die dem Klub weiterhelfen. So drohte den Fohlen bei ihren Stars diesen Sommer kein Abgang. Christoph Kramer bezweifelt ohnehin, dass es sie fortzog.

"Ich finde, es ist eine absolute Auszeichnung für uns, niemanden abgeben zu müssen", sagt der Weltmeister gegenüber der Bild-Zeitung. Es gilt als Zeichen der Stärke, in der Ausnahmesituation auf dem Markt 'Nein' sagen zu können. "Aber vor allem auch aus Klub-Sicht" ist Kramer beeindruckt von Gladbach. "Weil jeder spürt, dass hier etwas wächst." Die kontinuierliche Entwicklung des Teams in den vergangenen Jahren, besonders aber unter Marco Rose in der abgelaufenen Saison, hätte manchem Profi sicher Türen geöffnet.

"Man muss nicht mehr den nächsten Schritt woanders machen"

Matthias Ginter, Marcus Thuram, Denis Zakaria, um nur drei zu nennen, hätten sicher zu einem internationalen Top-Klub wechseln können. "Als Spieler muss man nicht mehr den nächsten Schritt woanders machen, weil sich Gladbach selbst so entwickelt hat", meint aber Kramer. Es stellt durchaus einen Paradigmenwechsel dar. Immerhin hatten die Fohlen seit dem Abschied von Marc-Andre ter Stegen im Jahr 2014 jede Saison mindestens einen Leistungsträger ziehen lassen müssen. "Wichtig dabei ist aber, dass man genau mit der Ruhe und mit diesem Ehrgeiz weiter macht", fordert Kramer. Womöglich klappt es so auch mal mit einem 'echten' Titelgewinn.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.08.2020