Nach Niederlage

Kovac rügt Spieler: "Fußball ist nicht nur Hacke, Spitze, eins, zwei drei"

Niko Kovac ist nach der Niederlage gegen Union sichtlich angefressen. Foto: Getty Images.
Niko Kovac ist nach der Niederlage gegen Union sichtlich angefressen. Foto: Getty Images.

Beim VfL Wolfsburg läuft momentan nichts so wirklich rund. Am Sonntagabend verlor die Mannschaft von Niko Kovac mit 0:2 gegen Spitzenreiter Union Berlin. Damit rutschten die Wölfe auf einen direkten Abstiegsplatz. Der Trainer war nach der Niederlage sichtlich angefressen. 

Niko Kovac ist erst seit Anfang dieser Saison Trainer bei den Wölfen. Bisher konnte der 50-Jährige mit seiner Mannschaft erst ein Spiel in der Bundesliga gewinnen. Das störte den Coach sichtlich: "Wir sind einfach nicht bereit, die Basics, die man im Fußball braucht, Leidenschaft, Kameradschaft, die Mentalität, die Aufopferung an den Tag zu legen. Das fehlt mir."

Des weiteren prangerte Kovac im kicker auch das Verhalten einiger seiner Spieler an. Luca Waldschmidt versuchte sich an einem Hakentrick, der nicht so ganz gelingen wollte. Dazu hatte Kovac auch eine Meinung: "Fußball ist nicht nur Hacke, Spitze, eins, zwei, drei. Fußball ist Arbeit, vor allem, wenn du in anderen Sachen Defizite hast und limitierter bist."

VfL hält weiter am Trainer fest 

Die nächste Niederlage in der Bundesliga - doch der Stuhl von Kovac wackelt nicht. "Den Trainer stellen wir nicht in Frage und stellen ihn auch nicht in den Wind", das sagte Jörg Schmadtke nach der Partie gegen die Unioner. 

Niko Kovac glaubt weiterhin an den VfL Wolfsburg und seine Spieler und konnte nach der Niederlage die ein oder anderen Witze reißen: "Wir kriegen es hin, notfalls spielen mein Bruder und ich mit." Nach der Länderspielpause kommt der VfB Stuttgart nach Wolfsburg. 

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
19.09.2022