Zwischenzeitlich auch Kandidat beim BVB

Kovac lobt: "Immer gesagt, dass der BVB mit Favre einen sehr guten Trainer hat"

Lucien Favre steht beim BVB unter Druck.
Lucien Favre steht beim BVB unter Druck. Foto: Getty Images

Niko Kovac wurde vor seinem Engagement beim AS Monaco auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Doch Trainer ist weiterhin Lucien Favre - der ein großes Lob von Kovac bekam.

Niko Kovac wurde im Frühjahr mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht, am Ende aber wechselte Niko Kovac zum AS Monaco. Der Kroate entschied sich bewusst für eine Pause nach seiner Zeit beim FC Bayern München. Er erkannte bei Sport Bild aber auch die Klasse von Lucien Favre an: "Ich habe immer gesagt, dass der BVB mit ihm einen sehr guten Trainer hat."

Viel Druck beim BVB

Der BVB ist zudem ein Klub, wo viel Druck vorherrscht und vor allem seit dem Ende der Ära Jürgen Klopp die Messlatte hoch liegt. "Es ist nicht einfach, in Dortmund zu arbeiten: Die Erwartungshaltung ist sehr groß, aber das Maß aller Dinge ist und bleibt Bayern München", sagte Kovac.

Kovac sieht FC Bayern als Maß aller Dinge

Ob die Borussia im kommenden Jahr die deutsche Meisterschaft gewinnen kann? Erstmals nach 2012? Der ehemalige Trainer von Eintracht Frankfurt hat daran seine Zweifel: "Ich wünsche Lucien in Dortmund alles erdenklich Gute. Aber ich weiß, dass es gegen Bayern sehr schwierig sein wird."

Profile picture for user Norman Lauer
Norman Lauer  
09.09.2020