Übereinstimmende Berichte

Korb für Bayern! Alonso bleibt Trainer in Leverkusen

Alonsos Vertrag bei Bayer Leverkusen läuft bis 2026. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Alonsos Vertrag bei Bayer Leverkusen läuft bis 2026. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Der FC Bayern kassiert bei seiner Trainersuche allem Anschein nach einen Korb: Xabi Alonso soll bei Bayer Leverkusen weitermachen wollen - und seinen Verbleib über Saisonende hinaus am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz verkünden.

FC Bayern erhält Absage von Xabi Alonso

Am Donnerstag erschien ein Interview des Bayerischen Rundfunks mit FC Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß. Und der Münchner Klub-Patron äußerte sich dabei mit auffällig offenen Worten zur Trainersuche des Rekordmeisters. Xabi Alonso als Nachfolger von Thomas Tuchel zu verpflichten, sei "wahrscheinlich unmöglich" in diesem Sommer. "Ich könnte mir durchaus vorstellen, so wie ich ihn kennen und schätzen gelernt habe, dass er eher geneigt ist, da (bei Bayer Leverkusen; Anm. d. Red.) noch weiter zu machen", so Hoeneß.

Alonso gibt Entscheidung wohl auf Pressekonferenz bekannt

Wie am Freitag zunächst die Bild berichtete und kurz darauf Sky bestätigte, ist Alonsos Entscheidung bereits gefallen: Der Spanier wird Bayer Leverkusen über Saisonende hinaus erhalten bleiben. Das soll zeitnah verkündet werden. Um 14 Uhr findet bei den Leverkusenern mit Alonso die Spieltagspressekonferenz vor dem Bundesliga-Duell mit der TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) statt. Es wird erwartet, dass die Entscheidung dort kommuniziert wird. Alonsos Vertrag bei Bayer 04 ist indes noch bis 2026 datiert.

Nicht nur Bayern muss sich mit einer Alternative befassen

Der FC Bayern muss sich wohl um eine Alternative bemühen: Gehandelt werden Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion sowie Österreichs Teamchef Ralf Rangnick. Wobei Letzterer laut Sky nicht neuer Trainer an der Säbener Straße werden soll. Unterdessen bemühte sich auch der FC Liverpool um Alonso. Jürgen Klopp gibt seinen Trainerposten bei den Reds zum Saisonende auf, wer Nachfolger an der Anfield Road wird, steht somit ebenso noch aus.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
29.03.2024