Nach Raum-Transfer

Konkurrenz für Hoffenheim: Barca könnte bei Angelino anklopfen

Angelino besitzt in Leipzig noch einen Vertrag bis 2025. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Angelino besitzt in Leipzig noch einen Vertrag bis 2025. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Nach der Verpflichtung von David Raum wird Angelino mit einem Abgang von RB Leipzig in Verbindung gebracht. Wurde der Spanier bereits bei der TSG Hoffenheim gehandelt, führt nun auch wieder eine Spur zum FC Barcelona.

Angelinos Zeit bei RB Leipzig könnte sich dem Ende zuneigen. Weil die Sachsen David Raum für die Linksverteidiger-Position von der TSG Hoffenheim geholt haben, dürfte sich Angelino intensiv mit einem Weggang befassen. Zuletzt gab es Spekulationen darüber, wonach der 25-Jährige nach Hoffenheim wechseln könnte. Fraglich ist aber, ob der Linksfuß daran interessiert wäre, wenn plötzlich der FC Barcelona anklopfen sollte.

Angelino offen für Spanien-Rückkehr

Laut der katalanischen Zeitung Sport ist Angelino bei Barca nämlich wieder ein Thema. Zwar heißt es, der FC Barcelona würde am liebsten für links hinten Marcos Alonso vom FC Chelsea verpflichten. Doch weil Alonso nur schwierig aus London loszueisen scheint, könnte sich die Blaugrana um Angelino bemühen. Dass er eines Tages gerne zurück in sein Heimatland würde, daraus machte der noch bis 2025 in Leipzig unter Vertrag stehende Defensivspieler in der Vergangenheit keinen Hehl (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
01.08.2022