Transferkarussell

Leverkusen: Kolasinac-Transfer nur bei Wendell-Verkauf möglich?

Leverkusen will gerne Kolasinac von Arsenal holen.
Leverkusen will gerne Kolasinac von Arsenal holen. Foto: Getty

Bei Bayer Leverkusen wird sich am Deadline-Day noch einiges bewegen. Verteidiger Sead Kolasinac soll vom FC Arsenal kommen, doch hierfür müsste mindestens ein Bayer-Verteidiger den Verein verlassen - Wendell könnte es zu Hertha BSC ziehen.

Das Transferkarussell dreht sich in der Endphase bei Bayer Leverkusen im Defensivverbund. Linksverteidiger Sead Kolasinac, bei Arsenal noch bis 2022 unter Vertrag, steht auf der Wunschliste der Werkself ganz oben. Um einen Transfer zu ermöglichen, muss im Gegenzug ein Linksverteidiger oder mehrere der sechs zentralen Abwehrspieler verkauft werden.

Wendell, Retsos und Dragovic konkrete Verkaufskandidaten

Wie der kicker berichtet, könnte Wendell den Verein noch verlassen. Der Berater des 27-Jährigen sei am Sonntag nach Deutschland gereist, um wohl einen Transfer zu Hertha BSC voranzutreiben.

Innenverteidiger Panagiotis Retsos könnte es indes in die Ligue 1 zu St. Etienne ziehen. Zudem wurde Aleksandar Dragovic für Gespräche freigestellt. Der Österreicher hat die Euro-Teilnahme fest im Blick und soll verschiedene Wechseloptionen haben. Als weiterer Verkaufskandidat gilt Tin Jedvaj. Bedeutet: Leverkusen muss erst Abgänge verzeichnen, damit der Transfer von Kolasinac realisiert werden kann.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.10.2020