1:1 gegen Bayern

Kohfeldt: "Wir können nicht unzufrieden hier wegfahren"

Florian Kohfeldt holt mit Werder gegen die Bayern ein 1:1.
Florian Kohfeldt holt mit Werder gegen die Bayern ein 1:1. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Werder Bremen erkämpft beim FC Bayern am achten Bundesliga-Spieltag einen verdienten Punktgewinn. Trotz des fünften Saison-Remis ist Werder-Coach Florian Kohfeldt mit dem Ergebnis in München mehr als zufrieden.

1:1 gegen den FC Bayern: Ein Ergebnis, das Werder Bremen vor dem Spiel bestimmt so unterschrieben hätte. Die Bremer waren unmittelbar vor der Halbzeit durch Maximilian Eggestein in Führung gegangen. Den Ausgleich für den Rekordmeister erzielte Kingsley Coman in der 62. Spielminute. Kurz vor Schluss vergab Josh Sargent den Matchball für Werder alleinstehend vor Manuel Neuer.

"Wir haben eine unglaubliche Disziplin"

"Wir können nicht unzufrieden hier wegfahren. Fünfmal 1:1 ist wahrscheinlich der langweiligste Rekord, den die Bundesliga zu bieten hat - da bin ich nicht unbedingt stolz drauf. Aber einen Punkt in München zu holen, bei allem Ernst, damit bin ich zufrieden", sagte Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt nach dem Spiel in der Allianz Arena bei Sky. Der 38-Jährige lobte allen voran den Mut seiner Spieler und erklärte die Stabilität seiner Mannschaft wie folgt: "Ich glaube, wir trainieren einfach gut. Wir haben eine unglaubliche Disziplin und die Jungs saugen alles auf, sie wollen sich verbessern. Wir müssen erst über Stabilität kommen, nach und nach kommen dann die Automatismen wieder und wir werden besseren Fußball spielen."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.11.2020