Geißböcke treffen auf Wölfe

Kohfeldt: "Baumgart und ich werden uns in die Quere kommen"

Florian Kohfeldt erwartet ein hitziges Spiel gegen Köln. Foto: Getty Images.
Florian Kohfeldt erwartet ein hitziges Spiel gegen Köln. Foto: Getty Images.

Im Rennen um einen begehrten Europapokalplatz muss der 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr) die Hürde VfL Wolfsburg überwinden. Wölfe-Coach Florian Kohfeldt erwartet an der Seitenlinie ein hitziges Duell mit Steffen Baumgart.

Im Bundesliga-Endspurt spitzt sich das Geschehen im oberen Tabellendrittel zu. Der 1. FC Köln hat mit 52 Punkten auf Rang sechs liegend nur drei Zähler Rückstand auf Platz vier, der aktuell vom SC Freiburg belegt wird und zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Theoretisch könnten die Geißböcke ihren Traum vom Europapokal mit der Königsklasse krönen, doch die Gier nach einem internationalen Platz ist unabhängig vom Wettbewerb groß.

Kohfeldt erwartet hitziges Duell mit Baumgart

Noch zwei Spiele stehen auf dem Programm, um den Traum von Europa zu erfüllen. Im Rheinenergiestadion empfängt der FC den VfL Wolfsburg, der seinerseits mit 38 Punkten den 13. Tabellenplatz belegt. Ein wirkliches Saisonziel haben die Niedersachsen nicht mehr, dennoch will Florian Kohfeldt die Saison möglichst erfolgreich beenden. Der Cheftrainer rechnet aufgrund dessen mit einem intensiven Duell - auch mit Steffen Baumgart: "Wir werden uns Samstag garantiert das ein oder andere Mal in die Quere kommen und wahrscheinlich wird auch das ein oder andere Wort fallen", wird Kohfeldt vom Express zitiert. 

"Das wird ein Riesenspiel"

"Aber nach dem Spiel werden wir uns in den Arm nehmen und dann ist alles gut, egal wie’s ausgeht. Das ist eine herausstechende Eigenschaft bei ihm", beschwichtigte Kohfeldt, der eine elektrisierende Atmosphäre in Müngersdorf erwartet: "Das wird ein Riesenspiel. In der Stadt ist eine große Euphorie." Zudem spürt der FC das Momentum auf seiner Seite, die jüngsten vier Partien wurden allesamt gewonnen. Wolfsburg konnte im selben Zeitraum dagegen nur zwei Spiele gewinnen und hofft auf den zwölften Dreier in dieser Saison. 

Florian Bajus  
06.05.2022