1.FC Nürnberg

Köpke: "Wenn wir offensiv noch zulegen ..."

Köpke traf in der Vorsaison zweimal in sieben Einsätzen vor der Verletzung. Foto: Imago
Köpke traf in der Vorsaison zweimal in sieben Einsätzen vor der Verletzung. Foto: Imago

Der 1.FC Nürnberg ist neben dem SC Paderborn die einzige Mannschaft der 2. Bundesliga, die nach fünf Spieltagen noch ohne Niederlage ist. Allerdings gelangen auch nur zwei Saisonsiege. Vor dem Duell mit Spitzenreiter Jahn Regensburg am Sonntag ist deshalb vor allem die Abteilung Attacke der Franken im Fokus.

"Wir sind eingespielt, haben unser System gefunden und stehen defensiv sehr gut. Wenn wir offensiv noch zulegen, können wir eine gute Platzierung erreichen", sagt Pascal Köpke gegenüber der Bild-Zeitung. Nach einem Kreuzbandriss muss der 26-Jährige selbst noch warten, bis er der Offensivabteilung des Clubs helfen kann. "Wir haben im Angriff auch ohne mich genug Qualität. Wir müssen die Abläufe noch besser hinkriegen, dann werden wir auch gefährlicher", ist Köpke überzeugt.

Verlängerung "empfinde ich als große Wertschätzung"

Der frühere Juniorennationalspieler fehlt Nürnberg bereits seit November. Seine Rückkehr in den Mannschaftskreis steht noch nicht unmittelbar bevor. Letztlich dürfte ein Jahr zwischen dem letzten Spiel und seinem Comeback vergehen. Dennoch verlängerte der FCN am 26. Geburtstag vorige Woche den Kontrakt von Köpke. "Das empfinde ich als große Wertschätzung und motiviert mich noch mehr. Der Club ist mein Verein. Ich habe hier fast die komplette Jugend gespielt. Ich bin hier auch noch nicht fertig und freue mich, endlich wieder vor den Fans zu spielen", erklärt der Sohn von Europameister Andreas Köpke.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.09.2021