"Viel hängt doch von der Tagesform ab"

Königsklasse top, Europa League flop? Völler über die Stärke der Bundesliga

Völler hält wenig von generalisierten Beobachtungen. Foto: Ronald Wittek/Pool via Getty Images
Völler hält wenig von generalisierten Beobachtungen. Foto: Ronald Wittek/Pool via Getty Images

Mit dem FC Bayern könnte die Bundesliga am Sonntag erstmals seit sieben Jahren einen internationalen Titelträger stellen. In der Königsklasse hat die Beletage des deutschen Fußballs die Muskeln spielen lassen. In der Europa League hingegen hinkt sie hinterher. Rudi Völler findet generelle Trends aber schwer ablesbar.

"Viel hängt doch von der Tagesform ab. Erst im vergangenen Jahr hat Eintracht Frankfurt das Halbfinale erreicht, und diesmal sind wir zumindest bis ins Viertelfinale der Europa League gekommen", sagt der Sportchef von Bayer Leverkusen gegenüber dem Portal Sportbuzzer. Da war für die Werkself gegen Inter Mailand Schluss, das am Freitagabend unter dramatischen Umständen gegen den FC Sevilla im Endspiel unterlag. Völler findet schwierig, aus den internationalen Wettbewerben auf die Qualität der Liga zu schließen.

Hoffnung auf dem BVB

"Wäre die Bundesliga automatisch die beste Liga Europas, hätte Leipzig es auch ins Finale geschafft? Natürlich nicht!", so der einstige DFB-Teamchef bestimmt. Genauso wenig hinke die zweite Reihe der Liga hinterher, weil es in der Europa League nicht so recht klappen will. Sorgen macht sich Völler wohl viel eher darüber, dass innerhalb der Bundesliga die Spannung an der Spitze abhanden gekommen ist. "Man kann nur hoffen, dass der BVB sie diesmal etwas länger hochhalten kann."

"Ersten beiden Plätze sind vergeben"

Borussia Dortmund sieht Völler also als einzigen Gegner in der Lage, dem FC Bayern wenigstens etwas Paroli zu bieten. Dahinter will er mit Leverkusen die Konkurrenz, also nicht zuletzt RB Leipzig, angreifen. "Und unser Anspruch wird wieder ein Platz unter den ersten Vier sein. Wobei – realistisch betrachtet –, die ersten beiden Plätze wohl bereits jetzt vergeben sind." Zuletzt hatte Bayer 04 das Ticket zur Champions League im Endspurt verspielt und Borussia Mönchengladbach vorbeiziehen lassen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
22.08.2020