Wirrwarr um Abgang

Koeman: "Messi daheim wegen seiner Zukunft besucht"

Messi (l.) hat mit Koeman (r.) seit Sommer einen neuen Trainer. Foto: Getty

Superstar Lionel Messi wollte den FC Barcelona im Sommer unbedingt verlassen, bekam von den Katalanen aber die Freigabe verwehrt. Trainer Ronald Koeman ist letztlich froh, dass es so gekommen ist. Der Niederländer verteilt zudem Lob für seinen Kapitän.

Nach der titellosen Vorsaison und der 2:8-Demontage im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern wollte Lionel Messi den FC Barcelona auf Biegen und Brechen verlassen. Nach viel Theater um Vertragsdetails und eine mögliche Ausstiegsklausel sah sich Barca letzten Endes in der Position, den fünffachen Weltfußballer zu halten.

""Er war sich mit seiner Entscheidung sicher"

Mit einer der Ersten, der von Messis Wechselabsichten erfuhr, war Ronald Koeman, der im Sommer das Traineramt in Barcelona übernahm. "Als ich hier begonnen habe, habe ich Leo bei ihm daheim besucht, um seine Zukunft zu besprechen", teilte der 57-Jährige nun einem Interview mit der niederländischen Rundfunkanstalt NOS mit und erklärte: "Er war sich mit seiner Entscheidung (des Abschieds; d. Red.) sicher."

"Seither präsentiert er sich in bestechender Form"

Zu Koemans Glück blieb der 33 Jahre alte Argentinier, der noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, bei den Blaugrana. "Die Situation zeigte sich am Ende glücklich (für uns; d. Red.) und seither präsentiert er sich in bestechender Form. Er macht alles, was ich von einem Spieler und Kapitän verlange", lobte der Barca-Coach seinen Schützling in den höchsten Tönen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.10.2020