Trotz Klassenerhalt

Köln trennt sich offenbar von Heldt

Der 1. FC Köln soll sich von Horst Heldt getrennt haben. Foto: Imago.
Der 1. FC Köln soll sich von Horst Heldt getrennt haben. Foto: Imago.

Die Relegation ist gemeistert, dennoch wird der 1. FC Köln allem Anschein nach personelle Veränderungen vornehmen. Demnach sollen sich die Geißböcke von Sportchef Horst Heldt getrennt haben.

Das melden der kicker und die Bild-Zeitung übereinstimmend. Dem kicker zufolge sei Heldt am Sonntagmittag über seine Freistellung informiert worden. Noch am Tag zuvor sicherte sich der 1. FC Köln durch einen 5:1-Sieg im Rückspiel der Relegation gegen Holstein Kiel den Klassenerhalt. Das Hinspiel verloren die Domstädter mit 0:1.

Baumgart machte sich für Heldt stark

Dass der FC die Relegation überhaupt erreicht hat, gelang durch die Aufholjagd nach dem Trainerwechsel von Markus Gisdol zu Friedhelm Funkel. Unter der Leitung des 67-Jährigen sammelten die Kölner in sechs Spielen zehn Punkte. Ab kommenden Sommer wird Steffen Baumgart auf der Trainerbank sitzen. Der 49-Jährige machte sich zuletzt für einen Verbleib von Heldt stark

Florian Bajus  
30.05.2021