Kurz-Urlaub

Kobel: "Ich wollte so schnell wie möglich beim Team sein"

Gregor Kobel hat früh mit der Vorbereitung beim BVB begonnen. Foto: Imago.
Gregor Kobel hat früh mit der Vorbereitung beim BVB begonnen. Foto: Imago.

Gregor Kobel ist überraschend früh in die Vorbereitung von Borussia Dortmund eingestiegen. Der Neuzugang will sich schnellstmöglich akklimatisieren und Mannschaft wie Trainer kennenlernen.

In der Regel hätte Gregor Kobel nach der EM-Teilnahme mit der Schweiz einige Wochen im Urlaub verbringen können, allerdings entschied sich der 15 Millionen Euro teure Neuzugang von Borussia Dortmund dazu, seine Zelte bereits nach zehn Tagen bei seinem neuen Verein aufzuschlagen. Beim Testspiel gegen den VfL Bochum stand Kobel daher prompt zwischen den Pfosten, wenngleich er während der 45 Minuten kaum gefordert war.

Kobel will "alle kennenlernen und mit dem Spielsystem vertraut werden"

"Ich wollte eine gute Mischung finden", sagte Kobel laut dem kicker über seinen überpünktlichen Auftakt in Dortmund und betonte: "Es wird eine lange Saison werden, deswegen war die Erholung wichtig. Aber ich wollte auch so schnell wie möglich beim Team sein, alle kennenlernen und mit dem neuen Spielsystem vertraut werden." Ein erstes Lob erhielt die designierte Nummer eins von Cheftrainer Marco Rose: "Gregor ist ein positiver Junge, der uns sicher weiterhelfen wird. Das sieht man auch im Training."

Florian Bajus  
19.07.2021