Bundesliga-Kracher

Klopp zu Bayern vs. BVB: "Sind außergewöhnliche Spieltage"

Klopp war Trainer beim letzten BVB-Sieg in München in der Bundesliga. Foto: Getty Images
Klopp war Trainer beim letzten BVB-Sieg in München in der Bundesliga. Foto: Getty Images

Das Bundesliga-Schlagerspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund dreht sich am Samstagabend erstmals seit fast anderthalb Jahrzehnten nicht unmittelbar um die deutsche Meisterschaft. Gerade in München war dabei für die Schwarzgelben zuletzt ohnehin nie etwas zu holen. Der letzte Auswärtssieg gegen Bayern in der Bundesliga stammt noch aus der Ära von Jürgen Klopp.

Siege in München "super schwierig, aber eben super speziell"

In seiner Zeit beim BVB sei das Duell mit dem Rekordmeister stets "das Spiel der Spiele" gewesen, erklärt der heutige Liverpool-Trainer beim TV-Sender Sky. "Als wir gewonnen haben und Nuri Sahin meine Brille kaputt gemacht hat, das war super speziell, super schwierig, aber eben super speziell", erinnert Klopp den Sieg Ende Februar 2011 auf dem Weg zur ersten von zwei Meisterschaften unter seiner Führung.

Klopp: "Es war nie so, dass wir sie hergespielt hätten"

"Man muss ja klar sagen, wir haben Bayern vier oder fünfmal in Folge geschlagen, aber es war nie so, dass wir sie hergespielt hätten. Wir haben sie gut verteidigt, sehr aggressiv, und dann gut gekontert. Das haben wir für eine ganze Weile toll gemacht, und irgendwann ging es nicht mehr so gut", erinnert Klopp. Der letzte Dortmund-Sieg in einem Bundesliga-Spiel in München stammt aus dem April 2014, seinerzeit schonte Pep Guardiola einige Stars des Rekordmeisters. 

"Es ist kein Derby, aber eben der deutsche Klassiker"

"Bayern war immer und ist auch jetzt eine außergewöhnliche Mannschaft. Das sind außergewöhnliche Spieltage. Nachdem Schalke sich irgendwann in die 2. Liga verabschiedet hat, war es im Grunde genommen das Derby. Es ist kein Derby, aber eben der deutsche Klassiker", sagt Klopp. Beim Anstoß am Samstagabend komme er gerade vom Trainingsplatz in Liverpool, das am Ostersonntag ein Premier-League-Heimspiel gegen Brighton and Hove Albion austrägt. "Dann werde ich es gucken und drücke völlig überraschend Dortmund die Daumen", so der im Sommer scheidende Coach der Reds.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
29.03.2024