UCL-Finale

Klopp verrät: Auch die Familie vom Chaos in Paris betroffen

Tausende Fans mussten lange auf den Einlass ins Stadion warten. Foto: Getty Images
Tausende Fans mussten lange auf den Einlass ins Stadion warten. Foto: Getty Images

Der FC Liverpool hat das Champions-League-Finale Ende Mai gegen Real Madrid knapp verloren und so die Wiederholung des Triumphs von 2019 verpasst. Neben der sportlichen Enttäuschung schmerzt vor allem das Chaos vor dem Stadion, das vielen Fans ein unvergessliches Erlebnis zerstörte und bis heute Behörden beschäftigt. Jürgen Klopp hat nun verraten, dass auch seine Familie betroffen war.

"Ich habe davon aus erster Hand gehört, weil meine Familie mittendrin war. Ich habe allerdings erst am Morgen danach davon gehört", zitiert die Boulevardzeitung Daily Mirror den Erfolgscoach der Reds. Offenbar hatten die Angehörigen Klopp in der Spielvorbereitung nicht stören wollen und griffen deshalb zur Notlüge. "Sie haben mir vor dem Spiel geschrieben: 'Wir sind drin, viel Glück'. Aber sie waren zu dem Zeitpunkt um die anderthalb Stunden davon entfernt, im Stadion zu sein", berichtet der 55-Jährige.

Über 200 Verletzte, Angst vor Massenpanik

Die Ausmaße des Chaos beim Einlass von Tausenden Fans wurden für die Profis und den Stab von Liverpool erst nach dem Finaltag deutlich. Die Pariser Polizei war von der Situation offenbar überfordert, kesselte auch völlig friedliche Fans ein und setzte Tränengas ein. Letztlich wurden über 200 Verletzte verzeichnet, viele Anhänger berichteten im Nachgang von der Angst vor einer Massenpanik, die zu Todesfällen hätte führen können. Der Familie von Klopp erging es offenbar ähnlich.

"47 Leute haben mir die exakt gleiche Geschichte erzählt"

"Was ihnen passiert ist, ist im Prinzip das gleiche, was allen passiert ist. Ich glaube, ich kenne 50 Leute, die im Stadion waren, und 47 davon haben mir die exakt gleiche Geschichte erzählt", so Klopp. Wegen der Unruhe in Paris war das Finale mit großer Verspätung angepfiffen worden, ein Einfluss auf das Ergebnis für Liverpool lässt sich aber kaum rekonstruieren. Klopp selbst erlebte derweil dennoch einen versöhnlichen Saisonabschluss. "Für mich ist das nicht die letzte Erinnerung, sondern die Busfahrt." Dabei hatte der LFC seinen Fans die Trophäen im Ligapokal und FA-Cup präsentiert. "Aber ich stand ja auch nicht vor dem Stadion und wollte rein", sagt Klopp.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.07.2022