FC Liverpool

Nach Roter Karte: Klopp muss Geldstrafe zahlen

Klopp war am 16. Oktober auf die Tribüne verbannt worden. Foto: Getty Images
Klopp war am 16. Oktober auf die Tribüne verbannt worden. Foto: Getty Images

Der FC Liverpool erlebt bislang eine schwierige Saison in der Premier League. Das 1:0 gegen den amtierenden Meister Manchester City am 11. Spieltag stellt für die Reds fraglos das Highlight des bisherigen Ligabetriebs dar. Jürgen Klopp gingen dabei sprichwörtlich die Pferde durch.

Der Cheftrainer war kurz vor Spielende wegen eines lautstarken Protests an der Seitenlinie mit der Roten Karte auf die Tribüne verwiesen worden. Er hatte sich fürchterlich über einen ausgebliebenen Freistoßpfiff nach offensichtlichem Foul von Bernardo Silva an Mohamed Salah geärgert. Für seinen Ausraster wurde Klopp durch den englischen Verband angeklagt und musste sich erklären. Das Verfahren ist nun abgeschlossen, der deutsche Kultcoach von Liverpool ist mit einer Geldstrafe belegt worden.

 

"Akzeptiert, dass sein Verhalten unangemessen war"

30 000 Pfund, umgerechnet etwa 34 800 Euro, muss Klopp blechen. "Der Trainer hat akzeptiert, dass sein Verhalten in der 86. Minute unangemessen war, und eine unabhängige Kommission hat diese Strafe in einer Anhörung verhängt", teilt die britische FA in einem Kommunique mit. Der Verband selbst und Klopp könnten gegen das Urteil theoretisch noch Widerspruch einlegen. Seitens des LFC-Coachs ist damit kaum zu rechnen; zuletzt wurde spekuliert, dass er für seine Rote Karte eine Sperre kassieren würde wie vor einigen Wochen etwa Thomas Tuchel beim FC Chelsea.

"Ich habe niemanden beleidigt, aber ..."

Ob die FA eine härtere Strafe gegen Klopp erwirken will, bleibt abzuwarten. Der 55-Jährige hatte sich schon nach Abpfiff gegen ManCity schnell beruhigt und sein Fehlverhalten eingesehen. "Ich bin über das Ziel hinausgeschossen in dem Moment. Ich habe niemanden beleidigt, aber wenn man sich die Bilder ansieht ... Ich kenne mich, bin 55 Jahre alt und so, wie ich in den Momenten aussehe, ist das sofort einen Platzverweis wert", scherzte Klopp seinerzeit. In der Premier League rangiert Liverpool als aktueller Tabellenachter schon zwölf Zähler hinter Spitzenreiter FC Arsenal.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.10.2022