Test vor dem Ligastart

Klauß will Generalprobe gegen 1860 "wie ein Pflichtspiel angehen"

Klauß will im letzten Testspiel ein Zeichen setzen.
Klauß will im letzten Testspiel ein Zeichen setzen. Foto: Imago

Der 1. FC Nürnberg bestreitet mit dem Duell gegen den TSV 1860 München am Samstag (13 Uhr) einen weiteren Test. Vor dem letzten Vorbereitungsspiel zieht FCN-Cheftrainer Robert Klauß ein Zwischenfazit.

"Das wird ein klarer Fingerzeig zum Stand der Vorbereitung", kündigte Robert Klauß gegenüber den vereinseigenen Medien des 1. FC Nürnberg vor dem Testspiel gegen den TSV 1860 München an. Immerhin will der Club bereits ein Ausrufezeichen in Richtung Erzgebirge Aue setzen, gegen das es am 25. Juli zum Auftakt der 2. Bundesliga geht.

"Wir freuen uns auf das Spiel"

"Die Trainingswoche war gut", berichtete Klauß und fügte an: "Die Verletzungssituation hat gepasst, wir sind gut durchgekommen. Wir haben uns für das letzte Vorbereitungsspiel vorgenommen, dass wir es wie ein Pflichtspiel angehen, damit wir die Abläufe reinbekommen." Dies sei dem FCN "wichtig", betonte der Coach und führte weiter aus: "Wir freuen uns auf das Spiel. Auch wenn es noch nicht viele sind: es kommen Zuschauer ins Stadion, das ist schön. Wir freuen uns auch, dass wir in unserem Stadion spielen können, das ist gerade für die Neuzugänge wichtig, damit sie das Stadion kennenlernen und gut vorbereitet sind auf den ersten Spieltag gegen Aue."  

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.07.2021